Der Garten der Gerechten in der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem

Jaana Müller am 30.01.2011

Ein Erbe des Franco-Regimes: Die Selbstdarstellung als "Retter der Juden"

Alejandro Baer, Professor für Sozialanthropologie, sprach auf dem Podium über spanische Diplomaten, die Juden halfen.

Alejandro BaerAlejandro Baer Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/
"Das Gute ist keine absolute Kategorie, sie hat etwas Brüchiges, Ambivalentes, und auch Zufälliges", ist eine von Baers Schlussfolgerungen. Diese zieht er aus der Betrachtung der Handlungen spanischer Diplomaten, die Juden während des Holocausts halfen. Dabei berücksichtigt er die Einflüsse des Franco-Regimes und dessen Darstellungsweise der Judenrettung.

Den gesamten Vortrag finden Sie hier: PDF-Icon Vortrag_Baer.pdf