BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Veranstaltungen: Dokumentation

12.6.2015

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: Arabischer Herbst?

Zwischen Demokratie und Dschihad im Nahen Osten

Demonstranten auf dem Tahir-Platz in Kairo bei Protesten gegen den Obersten Militärrat.Demonstranten auf dem Tahir-Platz in Kairo bei Protesten gegen den Obersten Militärrat. (© picture-alliance/dpa)

Was vor fünf Jahren als "Arabischer Frühling" begann, entwickelt sich vielerorts zu einem politischen und humanitären Brennpunkt. Von Rabat bis Damaskus gingen einst Hunderttausende auf die Straßen, um gegen Korruption und Repression zu demonstrieren. In einigen Ländern brachen die Regierungen tatsächlich unter dem Druck der Straße zusammen, in anderen konnten sich die Machthaber mittels kleinerer Zugeständnisse halten und in manchen herrscht nunmehr seit Jahren Bürgerkrieg.

Die Verheißung der "Welle der Demokratisierung" jedenfalls ging nicht in Erfüllung. Angesichts von Militärputschen, Bürgerkriegen und islamistischem Terror fragten wir unsere kompetenten Gäste nach den Ursachen und Akteuren der Konflikte. Wie kann eine friedliche Zukunft aussehen? Sind wir angesichts zehntausender Getöteter und hunderttausender Menschen auf der Flucht gefordert, neu über politische Antworten auf Chaos und Gewalt nachzudenken?

Mit über weit über 100 Anmeldungen und erschienen 85 politisch Interessierten war der Checkpointabend - trotz eines parallel laufenden wichtigen Fußballspieles - im Veranstaltungssaal der bpb zu Berlin sehr gut besucht. Leider ist eine 20%-Quote von Personen, die sich anmelden und dann doch nicht erscheinen, in der Hauptstadt offenbar üblich. Umso mehr freuten wir uns über diejenigen, die kamen und sehr viel positives Feedback gaben, was die Organisatoren natürlich motiviert.

Unsere Gäste an diesem Abend waren:

  • Dr. Behnam T. Said, Buchautor, Landesamt für Verfassungsschutz Hamburg und Islamwissenschaftler
  • Aktham Suliman, Politik- und Islamwissenschaftler sowie langjähriger Korrespondent von Al Jazeera TV

Moderation


Dunja Funke, Moderatorin und Dramaturgin
sowie Axel Rahmlow, Moderator beim Deutschlandradio Kultur




Der erfolgreiche Abend klang nach einer intensiven Publikumsrunde und vielen persönlichen Gesprächen beim anschließendem Get Together gegen 22:00 Uhr aus. Den Helfern und Helferinnen hinter den Kulissen (Technik, Fotograf, Catering, Kollegen) ein herzliches DANKE.

Hier finden Sie die Audioaufzeichnung:
Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: Arabischer Herbst? Audioaufzeichnung (© bpb)

Damit endete die 2. Staffel der etablierten Veranstaltungsreihe Reihe Checkpoint bpb – die Montagsgespräche, die vom bpb-Produktverantwortlichen Lothar G. Kopp von der Koordinierungsstelle Hauptstadtaufgaben des Fachbereiches Veranstaltungen der bpb verantwortet und von der Agentur relations* professionell und kreativ vorbereitet wird. Wir gehen nun in die Sommerpause.
Die 3. und vorerst letzte Staffel beginnt im Oktober d. J. und endet im Juni 2016. Sie sind bereits heute herzlich willkommen. Die Ankündigungen finden Sie 4 - 6 Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung auf unserer Homepage in der Rubrik Veranstaltungen.

Termin


01.06.2015, von 19:00 bis 21:00 mit anschließendem Get Together

Ort


Bundeszentrale für politische Bildung
Friedrichstraße 50
10117 Berlin
4. Stock, Veranstaltungssaal

Für


politisch Interessierte

Anmeldung


Kristina Mencke
Tel +49 (0)30 254504-430
kristina.mencke@bpb.bund.de

Teilnahmegebühr


keine

Hinweis


Es wurden für die Homepage der bpb eine Tonaufzeichnung und Fotos erstellt. Mit Ihrer Teilnahme an der öffentlichen Veranstaltung erklärten Sie sich damit einverstanden.

Kontakt


Bundeszentrale für politische Bildung
Lothar G. Kopp, Wiss. Referent
Fachbereich Veranstaltungen, Berlin
lothar.kopp@bpb.bund.de


Dossier

Arabischer Frühling

Was im Dezember 2010 in Tunesien begann, breitete sich bald wie ein Flächenbrand über viele Länder Nordafrikas und des Nahen Ostens aus. Der Arabische Frühling ist eine historische Zäsur – mit weitreichenden Folgen.

Mehr lesen

Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen