Veranstaltungssaal mit Mikrofon im Vordergrund

Leipzig streamt 2020

Die Leipziger Buchmesse wurde abgesagt – die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb hat Teile ihres Programms ins Netz verlegt! Vom 11. bis 13. März diskutierten und stritten wir hier im Livestream über politische Themen, ausgewählte Bücher und (digitale) Medien.

Der Livestream lief hier und auf der Facebook-Seite der bpb

Autor und Moderator Gunnar Sohn, bpb-Pressesprecher Daniel Kraft und unser Team streamten live aus Bonn und unterhielten sich mit vielen spannenden Gästen. So haben wir die Leipziger Buchmesse in diesem Jahr ins Wohnzimmer oder Büro gebracht.

Abschluss #leipzigstreamt
„Und ein Morgen gibt es hier nicht“? Die Lausitz, der Kohleausstieg und die Zukunft
Zum Format APuZ holen wir uns Stimmen aus der Lausitz mit Elsa Koester, Cornelius Pollmer und Lukas Rietzschel Das Programm im Überblick:

Mittwoch, 11. März 2020

17:00 – 19:40 Uhr

Auftakt zu Leipzig streamt!

Eröffnungsinterview mit dem Direktor der Leipziger Buchmesse Oliver Zille und Rainer Osnowski (Geschäftsführer LIT.COLOGNE)
Moderation: Daniel Kraft

Wir sehen, hören und streamen uns! Mit vielen Gästen wollen wir den Einstieg in das drei tägige Programm von Leipzig streamt beginnen. Der Direktor der Leipziger Buchmesse Oliver Zille ist ab 17 Uhr live bei uns im Stream zu Gast. Gemeinsam mit ihm und Rainer Osnowski, dem Geschäftsführer der lit.COLOGNE GmbH, sprechen wir darüber, wie es nach der Absage von Großveranstaltungen wie der #lbm2020, LIT.COLOGNE und LIT.KID.COLOGNE 2020 weitergeht.
Im Anschluss ab 17:40 Uhr gibt uns Dr. Hans Georg Golz, Leiter des Fachbereichs Print, einen Überblick über die Bücher, die wir eigentlich auf der Messe dabei gehabt hätten. Hier finden Sie diese auch online.
Um 18:40 Uhr schalten wir live zu Verlegerinnen und Verlegern. Wir fragen, was für sie die Absage der Messe bedeutet und auf welche Bücher wir trotzdem nicht verzichten können. Unter anderem mit: Adran Kasnitz (Parasitenpresse), Jörg Sundermeier (Verbrecher-Verlag).


Außerdem präsentieren wir zum ersten Mal das neue bpb:Magazin.

19:40 – 24:00 Uhr

Die lange virtuelle Lesenacht von #leipzigstreamt

Lesemarathon mit Autorinnen und Autoren zu den Publikationen der Buchmesse
Moderation: Daniel Kraft und Gunnar Sohn

Die Messe und ihr Begleitprogramm wurden aus Sicherheitsgründen abgesagt, im live Stream ist aber nur eins ansteckend: Die Begeisterung der Autorinnen und Autoren für Ihre Werke. Bis Mitternacht lassen wir sie daher zu Wort kommen und aus ihren Büchern und Gedichten vorlesen.

19:40 bis 20:00 Uhr: Christoph Wenzel liest Gedichte. Mehr Informationen hier.
20:00 bis 20:20 Uhr: Maike Wetzel liest aus "Entfernte Geliebte". Mehr Informationen hier.
20:20 bis 20:40 Uhr: Caspar Dohmen liest aus "Schattenwirtschaft". Mehr Informationen hier.
20:40 bis 21:00 Uhr: Cornelius Pollmer liest aus "Heute ist irgendwie ein komischer Tag". Mehr Informationen hier.
21:00 bis 21:20 Uhr: Ferda Ataman liest: "Ich bin von hier. Hört auf zu fragen!" Mehr Informationen hier.
21:20 bis 21:40 Uhr: Gerald Fiebig: "mittelmeerroute" und andere neue Gedichte. Mehr Informationen hier.
21:40 bis 22:00 Uhr: Almut Schnerring und Sascha Verlan vom Equal Care Day mit unserem Buch "Equal Care. Über Fürsorge und Gesellschaft". Mehr Informationen hier.
22:00 bis 22:20 Uhr: Nikodemus Schnabel liest aus "Zuhause im Niemandsland: Mein Leben im Kloster zwischen Israel und Palästina". Mehr Informationen hier.
22:20 bis 22:40 Uhr: Johanna Dombois liest die Texte "Piräus-Port, Griechenland" und "Taufkleid" (live aus Athen). Mehr Informationen hier.
22:40 bis 23:00 Uhr: Mati Shemoelof: Was es bedeuten Soll: neue hebräische Dichtung in Deutschland (live aus Israel). Mehr Informationen hier.
23:00 bis 23:20 Uhr: Max Czollek: Desintegriert euch! Mehr Informationen hier.
23:20 bis 23:40 Uhr: Jess Jochimsen liest "Abschlussball" und andere Texte. Mehr Informationen hier.
23:40 bis 24:00 Uhr: Eva Brunner liest aus ihrem Lyrikband "Achtung die Naht". Mehr Informationen hier.

Donnerstag, 12. März 2020

09:45 – 10:00 Uhr

Auftakt Tag 2 - Wir starten #leipzigstreamt am Donnerstag

Gespräch mit Thomas Koch Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Pressesprecher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Frankfurt am Main.
Moderation: Daniel Kraft

Wir starten den zweiten Tag unseres Livestreamings mit einer Schalte zu Thomas Koch, dem Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie dem Pressesprecher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und fragen auch ihn: Was bedeutet die Absage der Buchmesse? Wie geht es für und in der Branche weiter?

10:00 – 10:30 Uhr

Frühstück Europa

Die tägliche Presseschau mit Korespondentinnen und Korrespondenten von eurotopics
Moderation: Judith Fiebelkorn

Was beschäftigt Europa? EU-Korrespondenten/innen werfen einen Blick in die Medien unserer Nachbarn. Mit: Gordan Godec (Kroatien) und Lothar Deeg (Russland)
11:00 – 11:30 Uhr

Über die Schattenseiten der Digitalen Ökonomie

Autorengespräch mit Lars Hochmann über das Buch Digitale Agonistik.
Moderation: Gunnar Sohn


12:00 – 12:30 Uhr

Fegefeuer der Geschichte

Gespräch mit Sofi Oksanen über Estland, den Zweiten Weltkrieg und den Zerfall der Sowjetunion, über ihre hybride Herkunft und Gewalt gegen Frauen. Moderiert von Shelly Kupferberg.

Die estnischstämmige finnische Starautorin Sofi Oksanen befasst sich in ihren Werken mit der wechselvollen Geschichte Estlands. Sie schreckt in ihren Romanen nicht vor der schwierigen historischen Gemengelage dieses baltischen Staates zurück. Brutal und entlarvend erzählt sie mit reicher Sprache und in einem faszinierenden Stilwechsel von traumatischen Erfahrungen und persönlichen Schicksalsschlägen, die mit historischen Ereignissen des 20. Jahrhunderts verwoben sind.
In englischer Sprache.

12:30 – 13:00 Uhr

Chroniken der Wende

Gespräch mit Rimantas Kmiti. Moderiert von Shelly Kupferberg.

Was geschieht mit Menschen, die mitten in einen Geschichtsbruch geraten, wenn Träume plötzlich so nah sind, wenn alles möglich ist, wenn keine Regeln mehr gelten? Lesung und Gespräch über die chaotischen 1990er Jahre, die Träume vom „Goldenen Westen“, Anarchie und wilden Kapitalismus mit Rimantas Kmita.

13:00 – 13:30 Uhr

Postsozialismus

Mit Dubravka Stojanović und Martin Müller. Moderiert von Florian Kührer-Wielach

Der Fall der Mauer ermöglichte sowohl eine reale als auch imaginäre Rückkehr nach Europa. Doch stagnierende Systeme in Verbindung mit Nationalismus, Autokratie und Populismus zeigen, dass die Hinterlassenschaften der sozialistischen Systeme immer noch präsent sind.
In englischer Sprache.

13:30 – 14:00 Uhr

Robotik an der Grenze zur Menschlichkeit

Autorengespräch mit Michael Erle zur Anthologie "Fast Menschlich"
Moderation: Gunnar Sohn


14:00 – 14:30 Uhr

Zum 200. Geburtstag von Friedrich Engels

Autorengespräch mit Professor Lutz Becker, Dekan der Hochschule Fresenius.
Moderation: Gunnar Sohn


14:30 – 15:00 Uhr

Politik in Versen - Über isländische Literatur

Lesung von Wolfgang Schiffer (Ex-Hörspielchef des WDR) und Ragnar Helgi Ólafsson.
Moderation: Gunnar Sohn


15:00 – 15:30 Uhr

Live in Leipzig

Schalte mit Nikola Richter zur Lage vor Ort.
Moderation: Daniel Kraft

Was ist eigentlich los in Leipzig, so ganz ohne Buchmesse, Bücher, Autoren und die Manga-Comic-Con? Wir schalten live nach Leipzig zu der Schriftstellerin und Verlegerin Nikola Richter vom Miktrotext Verlag ins Mit-Mach-Museum "Inspirata". Was bedeutet die Absage der Buchmesse für die Menschen in Leipzig?

15:30 – 16:00 Uhr

Adamas - Der Unbezwingbare

Autorengespräch mit Adrian Jesinghaus.
Moderation: Gunnar Sohn


17:00 – 17:30 Uhr

Lasst uns über's Klima sprechen

Klimadiskussion mit der Autorin Susanne Götze und dem Nachhaltigkeitsforscher Prof. Dr. Kai Niebert
Moderation: Mareike Bier

Waren es anfangs überwiegend Schülerinnen und Schüler, welche jeden Freitag als „Fridays for Future“ auf der Straße für den Klimaschutz protestierten, schließen sich nun tausende Menschen aller Generationen auf der ganzen Welt dem Protest an. Im Vordergrund dieses Gesprächs steht dabei die Frage: Wie sprechen über Klimawandel und Co? Ob in der Presse, im Bio-Unterricht oder mit Freunden – die richtige Wortwahl macht den Unterschied. Im Spannungsfeld zwischen Klimaleugnung und Katastrophenszenario diskutieren Experten verschiedener Generationen.
18:00 – 18:30 Uhr

(Un)Sicherheit

Mit Katherine Verdery und Oana Popescu. Moderiert von Florian Kührer-Wielach

Geheimdienste in sozialistischen Diktaturen waren wie unsichtbare Familienmitglieder, die in alle Lebensbereiche eines Menschen eindrangen. Wie gehen Menschen damit um, wenn sie von Bespitzelung, Denunziation, Lügen und Verrat erfahren? Was sagt das über soziale Beziehungen zwischen Individuen aus? In welcher Verfassung ist eine Gesellschaft, die diese Irrwege aufarbeiten soll?
In englischer Sprache.

18:30 – 19:00 Uhr

Imagining Future

Mit Maria Todorova

Mit „Imagining the Balkans“ (1997) erlangte Maria Todorova internationale Anerkennung. Als eine der wichtigsten Intellektuellen unserer Zeit befasst sie sich mit Erinnerungen, Aufarbeitung des Kommunismus und Nationalismus. Wir fragen nach, wie wir mit den historischen Lasten die Zukunft in Europa gestalten können? Welche Codes, Sprachen und Instrumente sind dazu nötig?
In englischer Sprache.

19:00 – 19:30 Uhr

Liebeserklärungen

Mit Wladimir Kaminer. Moderiert von Shelly Kufperberg

Wladimir Kaminer ist einer der berühmtesten deutschsprachigen Autoren der Gegenwart. 1990 zog er von Moskau nach Berlin. Wie blickt er auf seine alte und neue Heimat 30 Jahre nach der Wende? Was hält er von Liebe, Nostalgie, Wurzeln, Integration und Migration?
In englischer Sprache.

Freitag, 13. März 2020

10:00 – 10:30 Uhr

Frühstück Europa

Die tägliche Presseschau mit Korrespondentinnen und Korrespondenten von eurotopics
Moderation: Sarah Portner

Was beschäftigt Europa? EU-Korrespondenten/innen werfen einen Blick in die Medien unserer Nachbarn. Mit: Claudia Knauer (Dänemark) und Olivia Kortas (Polen)
10:30 – 11:00 Uhr

Bettina Hitzer zu "Krebs fühlen"

Wir schalten live zu Bettina Hitzer, die den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Sachbuch/Essayistik für ihr Buch "Krebs fühlen. Eine Emotionsgeschichte des 20. Jahrhunderts" erhalten hat. .
Moderation: Daniel Kraft

Die Diagnose »Krebs« war früher ein Todesurteil. Heute ist dies nicht mehr der Fall. Es dauerte lange, bis Ärzte, Krankenschwestern, Krebspatienten und ihre Angehörigen sich auf ihre Gefühle einließen, die Krebskrankheiten auslösen: Zuversicht, Lebensangst, Lebensfreude, Verzweiflung, Mut, Trauer, Leid, Apathie. Bettina Hitzer schildert, wie es zu dieser Gefühlsrevolution in Medizin und Gesellschaft kam. (Klett-Cotta Verlag)
11:00 – 11:30 Uhr

Storytelling in der politischen Bildung

Gespräch und Diskussion mit André Nagel, Sebastian Zilm und Charlotte Jahnz .
Moderation: Marie-Theres Gröne

Spannend statt staubig: Online-Formate sind in der Vermittlung historischer Jahrestage und Ereignisse stark im Kommen. Was interessiert die Community und wie können komplexe Inhalte spannend und kurzweilig vermittelt werden? Wir fragen nach dem Rezept für erfolgreiches Storytelling und schauen uns einzelne Projekte gemeinsam mit ihren Machern an.
12:00 – 12:30 Uhr

Desinformation

Mit Dalia Bankauskaité und Dmitri Teperik. Moderiert von Rory Finnin.

Als Meister in „cooking conflicts“ ist in den letzten Jahren der russländische Staat hervorgetreten. Eines der pikanten Zutaten ist Desinformation. Wie sind baltische Staaten davon betroffen und wie begegnen sie dieser Gefahr?
In englischer Sprache.

12:30 – 13:00 Uhr

Small but big: e-Baltikum

Mit Florian Marcus, Mindaugas Ubartas und Aiga Irmeja.Moderiert von Shelly Kupferberg

Baltische Länder setzen auf Zukunft, in der Digitalisierung sind sie Vorreiter in Europa: e-Schule, e-Verwaltung, e-Staat, e-Ökonomie. Der Staat gibt sich transparent und erschafft gleichzeitig den gläsernen Bürger. Worin liegen die Chancen und Risiken dieser Entwicklung? Wie verändert die Digitalisierung den Alltag und die Beziehungen?
In englischer Sprache.

13:00 – 14:00 Uhr

Um(die)Welt

Mit Sun&Sea – Vaiva Grainyté und Lucia Pietroiusti. Moderiert von Jenny Friedrich-Freksa.

Der Klimawandel und die Untätigkeit der Eliten politisiert junge Generationen: Fridays for Future lösten eine transnationale Klimabewegung aus. Wer solidarisiert sich mit AktivistInnen, wie beeinflussen sie andere gesellschaftliche Bereiche, wie reagiert die Kunst?
In englischer Sprache.

15:00 – 15:30 Uhr

Democracy Slam in Leipzig

Wir schalten Live zu den Workshops nach Leipzig und präsentieren erste Ergebnisse. Mit: Dominik Erhard und Malte Rosskopf
Moderation: Anna Hoff und Daniel Kraft

Mit Worten für die Demokratie! Im Workshop am Vormittag erarbeiten Schülerinnen und Schüler eigene Slam-Texte zu allem, was sie bewegt: Gerechtigkeit, Freiheit, Mitbestimmung und ihre Zukunft. Die besten Texte präsentieren wir im Stream bei #leipzigstreamt.

16:00 – 16:30 Uhr

Wir sind der Osten

Gespräch mit Melanie Steinund August Modersohn
Moderation: Mareike Bier

"Wir sind der Osten" ist eine Initiative, die Menschen aus Ostdeutschland sichtbar macht, die die Zukunft positiv gestalten. Im Gespräch mit der Mitbegründerin Melanie Stein und dem Journalisten August Modersohn (redaktionelle Mitarbeit am Zeitbild „Guter Osten – Böser Osten“) wollen wir fragen: wie ist die Lage, 30 Jahre nach Mauerfall und Wiedervereinigung? Und wer oder was genau ist jetzt eigentlich „der Osten“?

17:00 – 17:45 Uhr

„Und ein Morgen gibt es hier nicht“? Die Lausitz, der Kohleausstieg und die Zukunft

Zum Format APuZ holen wir uns Stimmen aus der Lausitz mit Elsa Koester, Cornelius Pollmer und Lukas Rietzschel
Moderation: Anne Seibring und Daniel Kraft

Der Lausitz steht mit dem Kohleausstieg bis spätestens 2038 eine weitere Etappe in einem tief greifenden Strukturwandel bevor. Von Wut und Zukunftsangst über Resignation bis hin zu (Zweck-)Optimismus und Aufbruchsstimmung: Die Palette der Emotionen ist breit, die gesellschaftliche Debatte polarisiert, und der Ruf von rechts wird oft gehört. Wie geht es weiter in dieser Grenzregion im Herzen Europas? Anlässlich der Ausgabe von „Aus Politik und Zeitgeschichte“ zur Lausitz sprechen wir mit einem APuZ-Autor und anderen LausitzkennerInnen direkt im Live Stream.


Vergangene Übertragungen


Auftakt zu #Leipzigstreamt
u.a. mit dem Direktor der Leipziger Buchmesse Oliver Zille und Rainer Osnowski, Geschäftsführer von LIT.COLOGNE
Lesemarathon mit Autorinnen und Autoren

Auftakt Tag 2 - Wir starten #leipzigstreamt am Donnerstag

2. Teil #leipzigstreamt am Donnerstag

3. Teil #leipzigstreamt am Donnerstag
1. Teil Livestream am Freitag
2. Teil Livestream am Freitag
3. Teile Livestream am Freitag

In eigener Sache

Coronavirus: Was Sie bei unseren Veranstaltungen und anderen Angeboten beachten müssen

Auf dieser Seite informieren wir Sie über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Veranstaltungen, Medienzentren und sonstige Angebote der Bundeszentrale für politische Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungssuche

Veranstaltungskalender

April 2020 / Mai 2020

30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Zurück Weiter

Medienpädagogische Workshops zu Computerspielen

Eltern-LAN

Kinder und Jugendliche begeistern sich für Computerspiele. Bei der Eltern-LAN erhalten Eltern und pädagogische Fachkräfte die Möglichkeit, eigene Computerspielerfahrungen zu sammeln und sich über Inhalte und Wirkungen virtueller Spielwelten zu informieren als auch sich mit jugendlichen Gamern und MedienpädagogInnen darüber auszutauschen.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Netzwerke

NECE

NECE is an initiative for networking citizenship education in Europe.The initiative´s chief goal is to promote the Europeanisation of citizenship education, and to contribute to the creation of a European general public.

Mehr lesen

bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

In dem 17. bpb:magazin zeichnen wir anhand von Postleitzahlen ein Mosaik aktueller Veränderungsprozesse und stellen Menschen vor, die sich für unsere Demokratie und offene Gesellschaft einsetzen. Wie immer finden Sie auch die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Veranstaltungsdokumentation (Dezember 2019)

Checkpoint bpb - die Montagsgespräche: DO YOU CARE? Wie schaffen wir faire Arbeitsbedingungen in der Fürsorgearbeit?

In der heutigen Gesellschaft, in der traditionelle Rollenbilder erodiert sind und ein Großteil der Bevölkerung erwerbstätig ist, stellt sich die Frage, wer unsere Fürsorgearbeit nun leistet. Wir diskutierten darüber, wie sich Karriere und Fürsorgearbeit dank faire Arbeitsbedingungen besser vereinbaren lassen.

Mehr lesen

Veranstaltungsdokumentation (November 2019)

48. bpb:forum "Wenn Hitler den Krieg gewonnen hätte …"

Wie sähe unser Leben wohl aus, wenn … In den letzten Jahren erfreuen sich Romane und Filme, die historische Ereignisse aufgreifen, um dann einen alternativen Ausgang der Geschichte zu präsentieren, zunehmender Beliebtheit. Reines Entertainment? Oder ermöglichen sie wissenschaftliche Erkenntnisse?

Mehr lesen

Veranstaltungsdokumentation (Oktober 2019)

Super-Scoring

Super-Scoring ist eine gesellschaftspolitisch bedeutende Anwendung aus Big Data: Als Super-Scoring werden digitale und algorithmisch ausgewertete Daten zur individuellen Bewertung und Verhaltensbeeinflussung bezeichnet. Sie führen Punktesysteme aus unterschiedlichen Lebensbereichen wie Gesundheitsverhalten, Lernleistungen oder Bonität zu Super-Scores zusammen, die dann zu gesellschaftlichen und individuellen Steuerungsprozessen weiterverarbeitet, bewertet und ökonomisiert werden können.

Mehr lesen

Politische Bildung vor Ort

Die bpb in Bonn

Das bpb:medienzentrum der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn ist ein lebendiger Ort der politischen Bildung. Kommen Sie vorbei! Nehmen Sie die aktuellen Angebote der bpb direkt mit.

Mehr lesen