Bild02

17.12.2019

Digikratie

Digikratie (© bpb | Illustration: Leitwerk)

Digitale Technologien haben auch den Bereich des politischen erfasst. Längst wird auch auf digitalen Plattformen (politisch) diskutiert und Datenschutz ist ein wichtigeres Thema geworden. Allerdings zeigten die Rezo-Debatte 2019 oder der Rückzug Robert Habecks von Twitter, dass der Umgang mit Social-Media-Plattformen durchaus problematisch und herausfordernd ist. Bieten digitale Technologien hier die Chance zu Vernetzung und Austausch, können sie andererseits aber auch zur Bedrohung und Überwachung genutzt werden. Gerade vor dem Hintergrund vermeintlich allgegenwärtiger terroristischer Bedrohungen werden seit dem 11. September 2001 die Möglichkeiten der Überwachung von Internetnutzerinnen ausgebaut und erweitert, auch nach den Snowden Enthüllungen 2013. Wie kann Politik im Netz funktionieren? Können einige der Hoffnungen aus der Anfangszeit des Internets wieder aufleben und Partizipation und demokratischen Austausch im Netz fördern? Können wir uns gegen digitale Überwachungen wehren und braucht es nach der DSGVO weitere Gesetzgebungen zum Schutz des Individuums, vielleicht sogar eine allgemeine "Digitalcharta"?

Dem Themenstrang "Digikratie" sind folgende Panels zugeordnet:


Veranstaltungskalender

Dezember 2020 / Januar 2021

21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
Zurück Weiter

Veranstaltungssuche

Shop

bpb.de/shop

Bestellen Sie hier Ihre Wunschpublikationen der bpb: Von den "Informationen zur politischen Bildung" über die Schriftenreihe bis zu unseren DVDs und vielen weiteren informativen Angeboten für ein breites Spektrum an Zielgruppen.

Mehr lesen