re:publica 2012 in Berlin.

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland: Wege der Begegnung mit jüdischer Vielfalt im Lernort Schule

bpb & KMK- Fachtagung zum Politikverständnis und -praxis in Schulen

Alle neun Lichter brennen am 18. Dezember 2020 auf dem Chanukka-Leuchter vor dem Brandenburger Tor zum jüdischen Lichterfest.Alle neun Lichter brennen am 18. Dezember 2020 auf dem Chanukka-Leuchter vor dem Brandenburger Tor zum jüdischen Lichterfest. (© picture-alliance/dpa)

Politik ist mehr als Kanzleramt, Bundestag und Parteizentralen. Viele Menschen nehmen Stellung engagieren sich und erfüllen die Demokratie mit Leben. Es ist nicht selbstverständlich, dass Politik als zivilgesellschaftliche Aufgabe verstanden und Demokratie Bürger(inne)n gelebt wird. Für eine lebendige Demokratie ist die Gesellschaft gefordert, Kinder und Jugendliche zur Verantwortungsübernahme und Mitgestaltung zu ermutigen. Hieraus ergibt sich die Aufgabe, Demokratie in der Schule erfahrbar zu machen.

Die Fachtagung sucht Antworten, wie Schule diese Aufgabe erfüllen kann: Welche Möglichkeiten haben Schulen Partizipation erfahrbar zu machen? Wie können sie zur Mitgestaltung befähigen und ermutigen? Durch den Beginn der entsprechenden Bildungsarbeit schon in der Grundschule? Durch Ausweitung des Fachunterrichts, politischer werdende Schulen und/ oder Zusammenarbeit mit gesellschaftlichen Partner…?

Zuvor gilt es Voraussetzungen zu klären: Welches Verständnis von Politik haben Schüler(innen), welches Lehrende? Welches vermittelt die Schule? Welche über Partizipationsfähigkeit hinaus gehenden Chancen bietet historisch-politische Bildung?

Auch die aktuellen weiterentwickelte Empfehlung der KMK zur Demokratiebildung sind Diskussionsgegenstand.

Zur Themenseite der Veranstaltung

PDF-Icon Das Programm zum Download (Stand: 07.07.21)

Termin

10.11.2021, von 10:00 bis 16:00

Ort

Zugangswege werden bei Anmeldung bekanntgegeben

Für

Lehrerinnen, Lehrer, pädagogisch Tätige, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus politischer Bildung, Wissenschaft, gesellschaftlichem Leben

Veranstalter

bpb und Kultusministerkonferenz

Anmeldung

Teilnahmegebühr: keine
Ihre Anmeldung ist erst nach Bestätigung durch den Veranstalter verbindlich.
Eine Bestätigung erhalten Sie frühestens ab 10. September 2021.
Bitte sagen Sie uns Bescheid (edu@bpb.de), falls nach der Anmeldung Umstände aufgetaucht sind, die Ihnen eine Teilnahme nicht mehr möglich machen.

Kontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Wolfram Hilpert
edu@bpb.de

Pressekontakt

Journalistinnen und Journalisten wenden sich bitte an die Pressestelle.



Dossier

Jüdisches Leben in Deutschland – Vergangenheit und Gegenwart

In Deutschland lebt die drittgrößte jüdische Gemeinschaft Europas. Seit den 1990er Jahren hat sich jüdisches Leben in Deutschland mit einer ganz neuen Dynamik und Vitalität entwickelt, innerjüdische Pluralität mit seinen mannigfaltigen Erscheinungs- und Ausdrucksformen ist zum Wesensmerkmal jüdischer Gegenwart geworden. Das Dossier versucht diese Pluralität und Vielstimmigkeit sicht- und hörbar zu machen.

Mehr lesen

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 26-27/2020)

Antisemitismus

Obwohl Antisemitismus geächtet ist, sind judenfeindliche Einstellungen relativ konstant bei rund einem Viertel der deutschen Bevölkerung verankert. Jüngere Fallzahlen belegen einen deutlichen Anstieg antisemitischer Straftaten. Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es, um Antisemitismus vor dem Hintergrund eines rechtspopulistischen "Grundrauschens" in der Gesellschaft etwas entgegenzusetzen?

Mehr lesen

Veranstaltungskalender

August 2021 / September 2021

02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
Zurück Weiter

Veranstaltungssuche

Shop

bpb.de/shop

Bestellen Sie hier Ihre Wunschpublikationen der bpb: Von den "Informationen zur politischen Bildung" über die Schriftenreihe bis zu unseren DVDs und vielen weiteren informativen Angeboten für ein breites Spektrum an Zielgruppen.

Mehr lesen