30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Teaser NEU Abschluss 1

19.11.2015

Antonia Smokova

Antonia SmokovaAntonia Smokova
Herkunftsland: Bulgarien

Gastinstitution: Arbeit und Leben Bayern

Ihre Institution in Bulgarien: Paideia Stiftung

Programm: B - Eigenes Projekt der Stipendiatin

"Ich bin tief davon überzeugt, dass bürgerschaftliches Engagement die Basis einer lebendigen Demokratie ist. Mir ist es wichtig, für Freiheit zu werben und darum, die Verantwortung wahrzunehmen, die mit Freiheit einhergeht", sagt die bulgarische Stipendiatin Antonia Smokova. "Die politische Bildung vermittelt Kenntnisse über die Werte, Institutionen, Mechanismen und Prozesse der demokratischen Gesellschaft und schafft die Fertigkeiten, diese anzuwenden. Bildung selbst gibt dem Menschen eine breitere Perspektive, mehrere Möglichkeiten, Auswahl. Und das ist für mich Freiheit."

Antonia Smokova hat Kulturwissenschaften studiert. Sie hat sich immer für interkulturelle Kommunikation interessiert. Sie nahm an verschiedenen Austauschprogrammen teil und begann gleich nach dem Universitätsabschluss, als Praktikantin bei der Paideia Stiftung zu arbeiten. Jetzt arbeitet sie seit sieben Jahren als Projektkoordinatorin und Expertin für Schulbildung in Projekten im Bildungsbereich. Diese sind der politischen Bildung, nachhaltigen Entwicklung und europäischen Integration für Schüler gewidmet. "Ich mag die Handlungsfreiheit und die Verwendung von innovativen und interdisziplinären Ansätzen in meiner Arbeit. Am meisten schätze ich die Möglichkeit zur Interaktion und Austausch von Ideen mit neugierigen und aufgeschlossenen Menschen", erzählt Antonia Smokova.

Die Paideia-Stiftung ist eine gemeinnützige, nichtstaatliche Organisation im öffentlichen Interesse. Sie wurde 1999 gegründet mit dem Ziel, die Modernisierung der bulgarischen Bildung zu unterstützen. Die Stiftung hat inzwischen mehr als 26 Projekte in der Schulbildung erfolgreich realisiert. Alle waren an der Entwicklung der europäischen Dimension im Bildungswesen und die Modernisierung der bulgarischen Schulbildung ausgerichtet.

Zu ihren persönlichen Interessen sagt Antonia Smokova: "Ich bin ein glücklicher Mensch, da mein berufliches Leben sehr eng mit meinen persönlichen Interessen verknüpft ist. Das heißt: Menschenrechte, nachhaltige Entwicklung, Bildung, Kunst. Für meine beruflichen Projekte, und auch aus Spaß daran, versuche ich immer besser in Fotografie, Video und Zeichnung zu sein. Swing-Tanzen ist mein Lieblingshobby."

Während ihres Stipendiums bei Arbeit und Leben Bayern möchte Antonia Smokova ein Ausstellungsprojekt über Flüchtlinge in Bulgarien realisieren.


NECE
Netzwerke

NECE

NECE is an initiative for networking citizenship education in Europe.The initiative´s chief goal is to promote the Europeanisation of citizenship education, and to contribute to the creation of a European general public.

Mehr lesen

Aus drei mach eins! Kannten Sie bisher das Publikations-
verzeichnis, den Veranstaltungs-
kalender und den Flyer für die Studienreisen, so bietet das bpb:magazin den Service dieser drei Publikationen und viele weitere interessante Informationen nun aus einer Hand.

Mehr lesen

Mit einem vielfältigen Workshop- und Veranstaltungsangebot wollen die YEPs junge Menschen für das Thema Europa sensibilisieren. In dieser Dokumentation erhalten Sie einen Einblick in die Aktivitäten des Netzwerks im Jahr 2013.

Mehr lesen

Wer macht Was in Europa? Was ist die Europäische Union? Mit vielen Aufgaben, Quizfragen und Diskussionsideen im Wissensmagazin können Jugendliche sich das Thema Europa erschließen.

Mehr lesen