Dossierbild teamGLOBAL

Didaktik - Dialog: Partizipation

Neue Beteiligungsformen im Kontext von Europäisierung & Globalisierung

Klimawandel, die Erhaltung der biologischen Artenvielfalt, die Regulierung von Finanzmärkten, Internetsicherheit, ... – viele Herausforderungen unserer Zeit machen die Grenzen unserer Systeme der nationalstaatlich verfassten, repräsentativen Demokratie deutlich. Entsprechend haben sich viele Entscheidungsprozesse in den letzten Jahrzehnten auf Handlungsebenen verlagert, die oberhalb des Staates liegen, z.B. im Zuge der Europäischen Integration oder im Rahmen von internationalen Abkommen und Organisationen. Damit gewinnt die Frage an Bedeutung, wie hier (demokratische) Beteiligung gestärkt werden kann. Und auch für das Aufgabenspektrum der politischen Bildung ergeben sich hieraus neue Akzente. Sie muss für die wachsende Bedeutung europäischer und globaler Handlungsräume sensibilisieren. Die Förderung einer Kultur der aktiven Teilhabe sollte wo möglich bereits in der Anlage von Bildungsangeboten Berücksichtigung finden – indem sie den Teilnehmenden Raum zur Mitgestaltung geben und so auch die Bereitschaft/Fähigkeit zu politischem Engagement fördern. Und schließlich geht es auch darum, wie bestehende und neue Instrumente der politischen Partizipation, wie z.B. das Instrument der Europäischen Bürgerinitiative oder Versuche einer stärkeren Beteiligung zivilgesellschaftlicher Akteure bei internationalen Verhandlungen, besser mit Angeboten der politischen Bildung vernetzt werden können. Der Didaktik-Dialog bietet ein Forum für den praxisorientierten Austausch über diese Fragen.


Zur PDF-Icon Dokumentation der Veranstaltung

Termin

23.05.2012, von 09:00 bis 14:30

Ort

bcc Berliner Congress Center
Alexanderstr. 11
10178 Berlin
www.bcc-berlin.de

Für

Der Didaktik-Dialog ist ein offenes Forum, das Expertise der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit, von Initiativen zivilgesellschaftlichen Engagements und aus verschiedenen Wissenschaftszweigen zusammenbringt.

Veranstalter

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Kontakt

Sascha Meinert
IPA-LERNMEDIEN i.A. der bpb
Der Berliner Netzwerkpartner des
Instituts für prospektive Analysen e.V.
Prenzlauer Allee 36
10405 Berlin
Tel.: 030 - 33987340
Fax: 030 - 33987341
Email: meinert@ipa-netzwerk.de

oder

Benedikt Meurer
Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: 0228 - 99515270
Fax: 0228 - 99515293
Email: benedikt.meurer@bpb.bund.de



teamGLOBAL

teamGLOBAL ist ein Peer-Education-Netzwerk für junge Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Es verbindet engagierte junge Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Weltanschauungen und setzt einen gemeinsamen Lernprozess zu den Auswirkungen und Gestaltungsmöglichkeiten der Globalisierung in Gang.

Mehr lesen auf teamglobal.de

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Schüler am Laptop
teamGLOBAL - Netzwerk

Wir kommen zu Euch!

Sie haben Interesse an einem Besuch von teamGLOBAL?

Mehr lesen

Publikation zum Thema

Coverbild bpb: magazin HQ

bpb:magazin 1/2012

Den thematischen Rahmen der ersten Ausgabe des bpb:magazins bildet eine der wichtigsten Fragen der politischen Bildung überhaupt: Wie kann Europa weiter gelingen? Außerdem: Reportagen, Interviews und Hintergrundinformationen zu den aktuellen Schwerpunktthemen der bpb: der arabischen Zeitenwende, dem Engagement gegen Rechtsextremismus und den Fragen nach Demokratie und Beteiligung. Zu diesen bietet die bpb Veranstaltungen, Publikationen und Multimedia-Angebote an.Weiter...

Zum Shop

Warum eigentlich Europa? Die "Young European Professionals" sind ein Netzwerk junger Menschen, die europabezogene Themen jugendgerecht vermitteln und zu persönlichem Engagement ermutigen.

Mehr lesen