Niederlande (NLD)

Das Königreich der NLD (Verenigd Koninkrijk der Nederlanden) ist nordwestlicher Nachbar DEUs; es gehört zu den sechs Gründerstaaten der EG/EU. Hauptstadt: Amsterdam; Sitz der Regierung und des Parlaments: Den Haag.

Die Verfassung von 1815 (Neubekanntmachung 1983) legt eine konstitutionelle Erbmonarchie auf parlamentarisch-demokratischer Grundlage fest.

Staatsoberhaupt: König/Königin (weitgehend Repräsentationsfunktion). Exekutive: Die Regierung ( Ministerpräsident und Minister) sind vom Monarchen ernannt und dem Parlament verantwortlich. Der Staatsrat (Monarch/Monarchin und bis zu 28 von der Krone berufene Staatsräte) hat beratende Funktion. Legislative: Zweikammerparlament (Staten-Generaal) bestehend aus der ersten Kammer (75 von den Provinzparlamenten für vier Jahre gewählte Mitglieder) und der politisch wichtigeren, mit Initiativrecht ausgestatteten zweiten Kammer (150 für vier Jahre gewählte Abgeordnete).

Parteien: Christen-Democratisch Appèl (CDA, konservativ), sozialdemokratische Partij van de Arbeid (PvdA). Daneben linke Parteien wie die Democraten (D 66), die Groen Links und die Socialistische Partij (SP); außerdem Volkspartij voor Vrijheid en Democratie (VVD, nationalliberal) und die rechtspopulistische Partij vor de Vrijheid (PVV), u. a.

Politische Gliederung: zwölf Provinzen (Drenthe, Flevoland, Friesland, Gelderland, Groningen, Limburg, Noord-Brabant, Noord-Holland, Overijssel, Utrecht, Zeeland, Zuid-Holland) mit Einkammerparlamenten (Provinzialstaaten) und gewählter Provinzialregierung sowie jeweils einem ernannten Gouverneur; Überseegebiete Aruba und Niederländische Antillen mit Sonder- bzw. Autonomiestatus.

17 Mio. Einw./2016; Amtssprachen: niederländisch, friesisch (regional); Konfessionen: 28 % Katholiken, 19 % Protestanten, 42 % konfessionslos.

BIP/Kopf: 42.295 US-$/2016; Maschinenbau, Chemie-, Metall-, Elektro-, Elektronikindustrie, Agrarindustrie.

Siehe auch:
Verfassung
Regierung
Ministerpräsident/Ministerpräsidentin
Minister/Ministerin
Parlament
Abgeordnete

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen

Mediathek

10 questions about democracy

Zu der Reihe "Demokratie für alle?" gehören die Kurzfilme "10 questions about democracy". Jeder dieser Filme dreht sich um eine Frage zum Thema Demokratie. Dazu kommen Menschen aus aller Welt zu Wort.

Mehr lesen