LLUSTRATION - Auf einer Europaflagge steht das Wort «Wahl» mit Scrabble-Buchstaben, aufgenommen am 14.05.2009 in Frankfurt (Oder). Am 07.06.2009 findet in Deutschland die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Entscheidungen in Straßburg und Brüssel haben großen Einfluss auf den Alltag der Bürger. Dennoch sank die deutsche Beteiligung bei der Europawahl 2004 auf den Tiefpunkt von 43 Prozent. Foto: Patrick Pleul +++(c) dpa - Report+++

Blog zur Europawahl 2014

Im bpb-Europawahlblog erscheinen begleitend zu den Wahl-Informationsangeboten der bpb Beiträge zu verschiedenen Aspekten der Wahl.

Bleiben Sie auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Feed.

suche-links1 2 3 4 5suche-rechts
Marine Le Pen, Mitglied der National Front (FN) im Jahre 2012.

Alexander Matschke am 25.03.2014

"Populismus ist eine Reaktion auf Modernisierungsprozesse"

Der Bonner Politikwissenschaftler Frank Decker erklärt im Interview die Feindbilder und Erfolgsstrategien von Populisten und wirft einen Blick auf die Entwicklung in Deutschland und Europa.

Mehr lesen

Timeline Schritte der europäischen Integration

Eckart D. Stratenschulte am 24.03.2014

Zeitleiste: Stationen der europäischen Integration

Von der Montanunion über die Zollunion bis zum Beitritt Kroatiens: Seit Winston Churchill 1946 die Vereinigten Staaten von Europa forderte, ist in Bezug auf die europäische Integration viel passiert. Die zentralen Ereignisse im Überblick.

Mehr lesen

Logos von verschiedenen deutschen Parteien und Social Media-Unternehmen auf einem Tablet.

Kathrin Voss am 20.03.2014 [5 Kommentare]

Der Europawahlkampf im Netz

Kaum im Dialog mit den Nutzern: Die Parteien nutzen die sozialen Medien im Europawahlkampf überwiegend als einseitige Informationskanäle. Auf den Profilen der deutschen Parteien dominieren zu Beginn des Wahlkampfes nationale Themen. Eine europäische Öffentlichkeit ist nicht in Sicht – auch nicht in den sozialen Medien.

Mehr lesen

Eine Wahlurne vor der Europafahne, fotografiert am 26.02.2014 in Potsdam (Brandenburg).

Matthias Klein am 19.03.2014 [1 Kommentar]

"Deutschland geht einen Sonderweg"

Keine Sperrklausel mehr bei den Wahlen zum Europaparlament: Damit sei Deutschland in Europa eine Ausnahme, sagt der Politikwissenschaftler Michael Kaeding im Interview. Kleine Parteien haben nun bessere Chancen auf Mandate. Ob sie im Parlament wirklich Einfluss nehmen können, hänge davon ab, ob sie sich in die Fraktionen integrieren können.

Mehr lesen

Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgericht - (l-r) Sibylle Kessal-Wulf, Monika Hermanns, Herbert Landau, Michael Gerhardt, der Vorsitzende Andreas Voßkuhle, Gertrude Lübbe-Wolff, Peter M. Huber und Peter Müller - verliest am 26.02.2014 in Karlsruhe (Baden-Württemberg) im Verhandlungssaal des Bundesverfassungsgerichts das Urteil. Das Gericht entscheidet heute darüber, ob die Drei-Prozent-Hürde bei der Europawahl mit dem Grundgesetz vereinbar ist.

Matthias Klein am 19.03.2014

Urteil zur Drei-Prozent-Sperrklausel

Die deutsche Drei-Prozent-Hürde bei Europawahlen ist verfassungswidrig. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Die Sperrklausel verstoße gegen die Grundsätze der Chancengleichheit der politischen Parteien und der Wahlrechtsgleichheit, erklärten die Richter bei der Bekanntgabe des Urteils am Mittwoch (26. Februar).

Mehr lesen

Timeline: Die Termine bis zur Europawahl

Matthias Klein am 18.03.2014

Zeitleiste: Die Termine bis zur Wahl

Am 25. Mai findet in Deutschland die Europawahl statt. Bis dahin passiert noch einiges. Was der Bundeswahlausschuss entscheidet oder der Bundeswahlleiter verkündet: Ein Überblick über die wichtigsten Termine.

Mehr lesen

Eine Stimmabgabe für das Europäische Parlament, fotografiert als Illustration am 26.02.2014 in Potsdam (Brandenburg). Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. In Deutschland findet die Wahl am Sonntag, dem 25. Mai 2014 statt.

Matthias Klein am 17.03.2014

Europawahl: 25 Parteien zugelassen

Der Bundeswahlausschuss hat am Freitag (14. März) die Listen von 25 Parteien und sonstigen politischen Vereinigungen für die Europawahl im Mai zugelassen. Die Wahlvorschläge von 19 Gruppierungen wies das Gremium ab.

Mehr lesen

Helfer der Wahlkommission zählen am Sonntag (07.06.2009) in der Schneeburg-Schule in Freiburg die Stimmzettel für die Europawahl aus. Zur Europawahl waren in Deutschland 64,3 Millionen Bürger aufgerufen. Sie entschieden über die 99 deutschen Sitze im Europaparlament. Foto: Patrick Seeger dpa/lsw +++(c) dpa - Report+++

Matthias Klein am 13.03.2014 [2 Kommentare]

"Die Wahlnacht ist ein besonders sensibler Zeitraum"

Lange bevor wir am 25. Mai das Europäische Parlament wählen, beginnen die Vorbereitungen: Was alles zu tun ist, erklärt Bundeswahlleiter Roderich Egeler im Interview. Besonders wichtig sei bei seiner Arbeit die Technik.

Mehr lesen

A European Union flag is flying over the temple of Parthenon on Acropolis hill in Athens on 09 April 2010. The Greek government is implementing austerity measures, amidst protests, that envision a major overhaul of the taxation and social security and pension systems. Greece has vowed to tackle the debt crisis that has shaken the entire European Union and put the euro currency under pressure. EPA/ORESTIS PANAGIOTOU

Matthias Klein am 12.03.2014

Stimmen aus Europa

28 Mitgliedstaaten, 500 Millionen Bürger: Vielfalt und Einheit prägen die Europäische Union. Welche Themen bewegen die Menschen in den Ländern? Was denken sie über Europa? Wie kommentieren die nationalen Medien? Im Vorfeld der Europawahlen berichten Korrespondenten aus verschiedenen Ländern Europas.

Mehr lesen

Mediathek

Das Europäische Parlament

(© 2014 Bundeszentrale für politische Bildung und FWU)


Die Europäische Union ist seit Jahrzehnten ein Garant für Frieden und Sicherheit in Europa und ist in den Medien präsent. Trotzdem wirken ihre Institutionen oft unüberschaubar und fremd. Diese Produktion gibt einen konkreten Einblick in die Funktionsweise und Arbeit der Abgeordneten und Mitarbeiter in Brüssel, um diese meist sperrig wirkenden Institutionen greifbarer zu machen.

Jetzt ansehen

Das Symbol der Europäischen Union - durch die Unterzeichnung des Maastricht Vertrags ist sie nun zu einer Gemeinschaft geworden.

Matthias Klein am 11.03.2014

bpb-Angebote zur Europawahl – die Veranstaltungen

Rechtspopulismus, aktuelle "Baustellen", Planspiele zum Thema: Die Bundeszentrale für politische Bildung nimmt in Veranstaltungen verschiedene Aspekte von Europa und den Wahlen zum Europäischen Parlament in den Blick.

Mehr lesen

Online-Angebote der bpb zur Europawahl 2014

Matthias Klein am 11.03.2014 [1 Kommentar]

bpb-Angebote zur Europawahl – die Onlineprodukte

Wie funktioniert die Europawahl? Was passiert mit meiner Stimme? Und worüber diskutieren die Menschen in den verschiedenen Mitgliedstaaten im Wahlkampf? Antworten darauf finden Sie in den Online-Publikationen der bpb zur Europawahl. Von allgemein bis speziell, von Text, Bildergalerie oder Quiz bis Infografik oder Film: Auf bpb.de bieten wir Hintergründe, Wissenswertes und kontroverse Debatten.

Mehr lesen

Print-Angebote der bpb zur Europawahl 2014

Simone Albrecht und Benjamin Weiß am 11.03.2014 [1 Kommentar]

bpb-Angebote zur Europawahl – die Printprodukte

Zum achten Mal sind die europäischen Wählerinnen und Wähler im Mai diesen Jahres dazu aufgerufen, die Abgeordneten des Europäischen Parlaments zu bestimmen. Die bpb steht allen Interessierten mit Informationen rund um die Wahl zur Seite – auch in gedruckter Form. Dabei reicht die Angebotspalette von leicht bis anspruchsvoll, von kompakt bis ausführlich.

Mehr lesen

Sitz des EuropÃ_ischen Parlaments ist StraÃüburg. Dort finden zwölf viertÃ_gige Plenarsitzungswochen im Jahr statt. StraÃüburg, ElsaÃü, Frankreich, 07.02.2008

Matthias Klein am 11.03.2014 [3 Kommentare]

Der Europawahlblog auf bpb.de

Am 25. Mai ist Europawahl. Die Wahlbeteiligung in Deutschland ist seit langem niedrig. Das Institutionengefüge der Europäischen Union ist selbst für Interessierte nur schwer zu durchschauen. Im Europawahlblog wollen wir auf die Arbeit der Institutionen eingehen, Themen des Wahlkampfs aufarbeiten - und vor allem: Wir wollen mit Ihnen diskutieren. Machen Sie mit!

Mehr lesen

suche-links1 2 3 4 5suche-rechts

Dialog

Blog zur Europawahl 2014

Alle Beiträge des Blogs in der Übersicht.

Mehr lesen

euro|topics-Debatte

Europa wählt

Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Europäer zum achten Mal das Europäische Parlament. Es ist die erste Wahl seit Beginn der Eurokrise. Prognosen sehen antieuropäische Parteien momentan im Aufwind. Bestrafen die Europäer ihre Regierungen für deren Krisenpolitik?

Mehr lesen auf eurotopics.net

Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat Europawahl 2014

Am 25. Mai 2014 wurde ein neues Europäisches Parlament gewählt. Laut dem amtlichen Endergebnis erhielt die CDU 30 Prozent, die SPD 27,3 Prozent und die Grünen 10,7 Prozent. Die Linke folgt mit 7,4 Prozent, die FDP kam auf 3,4 Prozent. 5,3 Prozent der Stimmen erhielt die CSU und die AFD erreichte 7,1 Prozent. Der Wahl-O-Mat zur Europawahl wurde 3.890.974 Mal genutzt.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media

Wahl-O-Mat

Ihr Thema für den Wahl-O-Mat

Banken-Union, Datenschutz, Sicherheitspolitik, Euro … es gibt viele Themen zur Europawahl. Welche sind Ihnen besonders wichtig? Und gehören unbedingt in den Wahl-O-Mat? Wir haben Ihre Vorschläge zur Vorbereitung auf unseren Wahl-O-Mat Workshop gesucht.

Mehr lesen

[60 Kommentare Letzter Kommentar vom 26.02.2014 16:53]

Dossier

Europawahl 2014

Alle Inhalte der bpb zur Europawahl 2014 im Überblick.

Mehr lesen

Redaktion des Weblogs

Herausgeber

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Bonn
Verantwortlich gemäß § 55 RStV: Thorsten Schilling

Redaktion bpb

Matthias Klein
André Nagel
Philipp Weber (Studentischer Mitarbeiter)
Bennet Krebs (Studentischer Mitarbeiter)
Lea Carstens (Studentische Mitarbeiterin)

Europawahl lokal
Blog für Lokaljournalisten

Europawahl lokal

Ein Blog für alle, die Inspirationen zur Europawahl-Berichterstattung im Lokalen suchen. Die Beispiele der wachsenden Ideensammlung zeigen, wo Lokaljournalisten die Brücke zwischen der eigenen Gemeinde und Brüssel bereits erfolgreich geschlagen haben und welche Konzepte sie für dieses Jahr planen. Blogautorin Patricia Dudeck arbeitet als freie Journalistin und Infografikerin in Brüssel und Deutschland.

Mehr lesen auf drehscheibe.org