21938 - Point of no return - Contemporary Testimonies of the German-Jewish Diaspora

Zurück zum Artikel
8 von 20
1. Juni 1939: Die St. Louis, ein Passagierschiff der Hamburg-Amerika-Linie mit über 900 deutsch-jüdischen Flüchtlingen an Bord, darf in der kubanischen Hauptstadt Havanna nicht anlegen, obwohl die Regierung sich zuvor bereit erklärt hatte, deutschen Flüchtlingen vorübergehend Asyl zu gewähren. Das Schiff muss mit seinen Passagieren nach Europa zurückkehren, viele von ihnen werden später im KZ umgebracht.
June 1, 1939: The St.Louis, a passenger vessel of the Hamburg-Amerika-Linie (HAPAG) with over 900 German-Jewish refugees on board, is not allowed to land in the Cuban capital Havana despite the fact that the government had previously consented to grant temporary asylum to German refugees. The ship and almost all of the passengers have to return to Europe where many of them were killed in concentration camps. (© Foto: picture alliance/AP Images)