Der Berliner Reichstag

18. Deutsch-deutscher und Berlin-Konflikt im Übergang 1961 - 1969

17. August 1962

Der 18-jährige Bauarbeiter Peter Fechter wird bei einem Fluchtversuch an der Mauer angeschossen. Er verblutet - bis seine Hilferufe verstummen. US-Soldaten schreiten nicht ein: »It's not our problem«. Die ohnmächtige Wut der West-Berliner entlädt sich in neuen Massendemonstrationen gegen die »Schandmauer«, die zu einer Realität des Status quo und der Koexistenz zwischen Ost und West geworden war. Während der Kubakrise im Oktober 1962 reagiert US-Präsident Kennedy - anders als beim Mauerbau in Berlin - hart, entschlossen und kompromisslos; denn die Pläne Chruschtschows, auf Kuba Raketen zu stationieren, gelten als Bedrohung der westlichen Hemisphäre.

zurück 22. August 196221. Juni 1963 vor