Der Berliner Reichstag

22.3. DDR: SED-Politik und Verfassungsrevision im »entwickelten«

14. November 1971

Nach offiziellen Angaben bestätigen die Wahlen zur 6. Volkskammer, zu den Bezirkstagen und zur Ost-Berliner Stadtverordnetenversammlung mit 99,85 Prozent der Stimmen die Einheitsliste der Nationalen Front (Wahlbeteiligung: 98,48 Prozent). Am 26. 11. 1971 werden wiedergewählt: Ulbricht als Vorsitzender des Staatsrats, Honecker als Vorsitzender des Nationalen Verteidigungsrats und Stoph als Vorsitzender des Ministerrats (bestätigt am 29. 11.).

zurück 15. - 19. Juni 197128. Januar 1972 vor