Der Berliner Reichstag

26.3. BRD: Renten und soziale Sicherung

18. Dezember 1974

Das 2. Wohnraumkündigungsschutzgesetz schützt - im Anschluss an das befristete 1. vom 25. 11. 1971 - Mieter vor Mietpreisforderungen, die über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen, sowie vor ungerechtfertigten oder willkürlichen Kündigungen (z. B. zwecks Mieterhöhung, nicht aber bei Eigenbedarf, Vertragsbruch oder bei dauernden wirtschaftlichen Nachteilen).

zurück 25. Juli 19741. Januar 1975 vor