Der Berliner Reichstag

28.2. BRD und DDR: Bildungsreform und Kulturpolitik

2. September 1971

Nach dem Graduiertenförderungsgesetz der BRD können besonders qualifizierte Hochschulabsolventen für die Promotion oder für ein Aufbaustudium Stipendien erhalten. Sie sollen vor allem den wissenschaftlichen Nachwuchs fördern. Das 1. Haushaltsstrukturgesetz (1. 1. 1975) stellt die Stipendien um: Aus Zuschüssen werden Darlehen.

zurück 26. August 19719. März 1972 vor