Der Berliner Reichstag

39.1. Bündnis- und Sicherheitspolitik: Deutschland in

15. März 1991

Der 2+4-Vertrag (12. 9. 1990) tritt in Kraft: Die Sowjetunion hinterlegt als letzter Vertragsstaat die Ratifikationsurkunde bei der gesamtdeutschen Regierung. Damit ist die Vereinigung Deutschlands völkerrechtlich abgesichert. Der Vertrag war vom Bundestag am 5. 10. 1990 verabschiedet und vom Bundespräsidenten am 13. 10. 1990 verkündet worden. Die US-Regierung hatte die Ratifikationsurkunde am 16. 10. 1990, die britische am 16. 11. 1990 und die französische am 17. 1. 1991 hinterlegt.

zurück 17. Januar - 28. Februar 199117. Juni 1991 vor