Der Berliner Reichstag

41. Weltwirtschaft, Dritte Welt und Umwelt 1990 - 1998

1. November 1994

Das in Kraft getretene zweite Gesetz zur Bekämpfung der Umweltkriminalität verbietet es, gefährliche Abfälle zu exportieren bzw. zu importieren. Umweltsünden können je nach ihrer Schwere effektiver verfolgt werden: u. a. der unerlaubte Umgang mit radioaktiven und anderen gefährlichen Stoffen, die Verunreinigung des Bodens, der Luft und des Wassers, der Heilquellen- und der Naturschutzgebiete. (1. 7. 1980)

zurück 27. September 199416. November 1994 vor