Dossierbild Geschichte im Fluss

Bildergalerie: Europäisches Amazonien

Die Drau und die Save, zwei rechte Nebenflüsse der Donau, sind bis heute noch weitgehend naturbelassen. Die Drau mäandert ohne menschliche Eingriffe durch die Baranja-Ebene, an der Save leben die Menschen am und mit dem Fluss. Doch diese intakten Flusslandschaften sind bedroht.

Am Naturpark Kopački rit an der Mündung der Drau in die Donau im Osten Kroatiens.Das Dorf Čigoć an der Save ist ein Storchenparadies.Landwirtschaft und Vogelgebiet müssen kein Gegensatz sein.Kormorane an der Save in Ostlawonien in Kroatien.Unverbaute Uferlandschaft an der Drau.Der letzte Krieg hat das europäische Amazonien vor der Zerstörung gerettet, birgt aber viele Gefahren, zum Beispiel durch Minen.Wasserbaumaßnahmen am Ufer der Save.Protest gegen die Zerstörung der Flusslandschaften in der Baranja in OstkroatienFrösche an einem Altarm der Save.An einem Altarm an der Save.Extensive Viehaltung am Ufer der Drau.Partielle Mondfinsternis in der Baranja.Seeadler am europäischen Amazonien.Seidenreiher an der Save.Wasserlandschaft am Kopački rit in Kroatien.Der Naturpark Kopački rit an Drau und Donau aus der Luft.



Zum Weiterlesen

Die Donau

  • Claudio Magris: Die Donau. Biografie eines Flusses. Zsolnay Verlag (1996). Eine intellektuelle Reise durch die Geistesgeschichte an der Donau von der Quelle bis zur Mündung. Der Klassiker unter den Flussgeschichten.

  • Michael W. Weithmann: Die Donau. Geschichte eines europäischen Flusses. Böhlau Verlag (2012). Eine fundierte Geschichte des Donauraums von der Antike bis zur Gegenwart. "Die wohl beste Neuerscheinung der letzten Jahre zur Geschichte und Gegenwart des Donauraums." (Siebenbürger Zeitung)

  • Frank Gauditz: Warten auf Europa. Begegnungen an der Donau. Deutsches Kulturforum östliches Europa (2006). Der Fotograf Frank Gauditz reiste die Donau entlang und legt ein biografisches Porträt der Donau am Beispiel ihrer Menschen vor.

  • Christian Fridrich (Hg.): Europa Erlesen. Donau. Wieser Verlag (2012). Auch der Wieser-Verlag hat sich der Donau angenommen. Auf mehr als 600 Seiten bietet die Anthologie bekannte und unbekannte Texte über die Donau.

  • Michal Hvorecky: Tod auf der Donau. Tropen Verlag (2010). Der Thriller des slowakischen Autors spielt auf einem Kreuzfahrtsschiff auf einer Fahrt von Regensburg zum Schwarzen Meer. "Porträt und Chronik eines paneuropäischen Flusses" (Frankfurter Allgemeine Zeitung)