30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
kulturelle Bildung

15.8.2010 | Von:
Elke Josties

Jugendkulturarbeit

Literatur

Baacke, Dieter: Jugend und Jugendkulturen. Darstellung und Deutung, Weinheim und München 1993.

Ders.: Handbuch Jugend und Musik, Opladen 1998.

Bingel, Gabriele/Anja Nordmann/Richard Münchmeier (Hrsg.): Die Gesellschaft und ihre Jugend. Strukturbedingungen jugendlicher Lebenslagen, Opladen; Farmington Hills 2008.

Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V. (Hrsg.): Kulturelle Vielfalt leben lernen. Interkulturelle Kompetenz durch kulturelle Bildung. 21 Praxisbeispiele, Remscheid 2006.

Geisen, Thomas/Christine Riegel (Hrsg.): Jugend, Partizipation und Migration. Orientierungen im Kontext von Integration und Ausgrenzung, Wiesbaden 2007.

Happel, Christoph (1996): Das HipHop Mobil und die Berliner Rockmobile. Die Förderung Populärer Musik als Teil der Jugendkulturarbeit, in: Jürgen Terhag (Hrsg.): Populäre Musik und Pädagogik Bd.2: Grundlagen und Praxismaterialien. Oldershausen 2007, S.260-266.

Hebdige, Dick: Subculture. The meaning of style. Norwich 1979.

Hering, Wolfgang/Burkhard Hill/Günter Pleiner (Hrsg.): Praxishandbuch Rockmusik in der Jugendarbeit, Opladen 1993.

Hill, Burkhard/Elke Josties (Hrsg.): Jugend, Musik und Soziale Arbeit. Anregungen für die sozialpädagogische Praxis, Weinheim und München 2007.

Hoffmann, Hilmar: Kultur für alle, Frankfurt am Main 1979.

Hull, Arthur: Drum Circle Spirits, Village Music Circle Products 1998.

Josties, Elke: Musik in der Kooperation von Jugendkulturarbeit und Schulen, in: Burkhard Hill/Elke Josties (Hrsg.): Jugend, Musik und Soziale Arbeit. Anregungen für die sozialpädagogische Praxis, Weinheim und München 2007.

Dies.: Szeneorientierte Jugendkulturarbeit. Unkonventionelle Wege der Qualifizierung Jugendlicher und junger Erwachsener, Berlin; Milow; Strausberg 2008.

Jugendwerk der Deutschen Shell (Hrsg.): Jugend '81. Lebensentwürfe, Alltagskulturen, Zukunftsbilder, Opladen 1981, 3 Bände (Shell Studie '81).

Madler, Jens (Hrsg.): Teilhabenichtse. Chancengerechtigkeit und kulturelle Bildung, München 2008. Mecheril, Paul: Einführung in die Migrationspädagogik, Weinheim; Basel 2007.

Pleiner, Günter/Burkhard Hill: Musikmobile, Opladen 2001.

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport Berlin (Hrsg.): Handbuch Qualitätsmanagement der Berliner Jugendfreizeitstätten. Modellprojekt Qualitätsentwicklung der Berliner Jugendarbeit, Berlin 2004.

Treptow, Rainer: Kultur und Soziale Arbeit. Aufsätze, Münster 2001.

Wild Style Hip Hop Magazine: Jam Reports: Jugendkulturarbeit - Wege in den Markt?, Berlin, 27.01.2006), veröffentlicht 23.03.2006, 00:39:40 von pasu, http://www.wildstylemag.com/index.php.

Willis, Paul: Spaß am Widerstand. Gegenkultur in der Arbeiterschule, Frankfurt am Main 1979.

Witte, Wolfgang: Chancen der Stilfindung und des freiwilligen Engagements nutzen! Zur Förderung stilorientierter Jugendszenen durch die Jugendarbeit, in: Deutsche Jugend 12/1998.

Witte, Wolfgang: Kulturelle Bildung, in: Gerd Koch/Marianne Streisand (Hrsg.): Wörterbuch der Theaterpädagogik, Berlin; Milow; Strasburg 2003.

Zacharias, Wolfgang: Kulturpädagogik. Kulturelle Jugendbildung. Eine Einführung, Opladen 2001.


Urheberrecht
Dieser Beitrag ist unter der Creative Commons-Lizenz by-nc-nd/3.0/de lizenziert.

Creative Commons License



Dossier

Film

Ungeachtet der Bedeutung neuer digitaler Entwicklungen spielt auch der Film als historisch gewachsene und nach wie vor sehr massenwirksame Kunstform eine zentrale Rolle für die Medienbildung. Die Frage nach dem Wie und Warum filmischer Darstellungformen ist dabei wesentlich für eine mündige Rezeption und sachkundige Einordnung der dargebotenen fiktionalen wie auch dokumentarischen Stoffe. Jeder Film spiegelt stets seine sozialen und kulturellen Kontexte wider. Daher ist es wichtig, das Medium nicht nur als mehr oder minder künstlerisch ambitioniertes Unterhaltsprodukt zu betrachten, sondern sich immer auch kritisch mit seinen offenen und verborgenen politisch-ideologischen Botschaften auseinanderzusetzen - und der Art und Weise, wie sie vermittelt werden.

Mehr lesen

Dossier

Autonome Kunst in der DDR

Kaum eine Kunstentwicklung - die offizielle wie die unabhängige Ausstellungskultur - ist so ausführlich und gründlich dokumentiert worden wie die der DDR. Das Dossier widmet sich einigen wichtigen Ausstellungsräumen, Projekten und Initiativen sowie den Vermittlern und Protagonisten.

Mehr lesen