Skatepark mit springendem Skater im Vordergrund.

Jugendkulturen in Deutschland

Es geht um Halbstarke, Rock'n'Roll- und Beat-Fans, um Gammler, Provos und Hippies, um Skinheads, Hooligans und einige mehr. Also nicht um die Jugend - sondern um Minderheiten?

In der Tat schließen sich nicht mehr als 20 bis 25 Prozent der Jugendlichen wirklich Jugendkulturen an. Doch der Einfluss derjenigen, die mit ganzem Herzen Punk, Skinhead, Grufti oder Skateboarder sind, ist nicht zu unterschätzen. Sie sind Meinungsbildner und kulturelle Vorbilder für eine große Mehrzahl der Gleichaltrigen, die sich mit keiner Jugendkultur voll identifizieren können - sich aber an diesen orientieren.

Juni 1966: Die Beatles in München.

Dossier

Jugendkulturen in Deutschland

"Es kann sein, dass Leser der vorliegenden Arbeit meinen, viele oder manche Behauptungen darin seien übertrieben. Sie mögen bedenken, dass man, um eine Zeitsituation aufzuzeigen, das Scheinwerferlicht auf bestimmte bezeichnende Szenen und Personenkreise richten muss [...]" Luise Rinser (1967) Weiter...

Saalschlacht im Sportpalast: Jugendliche auf einem Bill Haley Konzert 1958

Jugendkulturen in Deutschland

Die 1950er

Mit den neuen Segnungen aus Ame­rika kam auch "Vul­gäres" ins Land, das sich mit den Vorstellungen der Älteren nicht in Einklang bringen ließ. Weiter...

Beatles-Puppen aus Plastik für das Weihnachtsgeschäft 1964.

Jugendkulturen in Deutschland

Swinging Sixties

"And when the night is cloudy, There is still a light that shines on me, Shine until tomorrow, let it be." (The Beatles, 1969) Weiter...

Über 2000 Studenten während einer Demonstration in Frakfurt 1968.

Jugendkulturen in Deutschland

Der Aufstand der Bildungseliten

"Die Jugend" der Sechzigerjahre hat sich in vielem weit von ihrer Elterngeneration entfernt. Es ist zunächst nur eine qualifizierte Minderheit, Kinder der Bildungseliten, die sich politisch empört. Weiter...

Hausbesetzer auf dem Dach - Polizei räumt besetztes Haus in Frankfurt 1975.

Jugendkulturen in Deutschland

Die 1970er

Nur ein Teil der Alternativbewegung der Siebzigerjahre identifizierte sich mit der traditionellen Linken. Viele konnten mit diesen rigiden Vorstellungen von "Links-Sein" nichts anfangen. Weiter...

Zwei Punks posieren gemeinsam mit Passanten auf dem Trafalgar Square in London.

Jugendkulturen in Deutschland

Punk

Punk war nicht wirklich neu. Schon sechs Jahre vor Sid Vicious provozierte Iggy Pop bei Auftritten in Nazi-Uniform. Weiter...

Skinheads in Brighton, England 2006.

Jugendkulturen in Deutschland

Skinheads

Wo immer sie auftauchen, brennt die Luft. Neulich zum Beispiel, in der U-Bahn. Die Beine versinken in schweren Boots, in den Händen der meisten Bierdosen. Weiter...

Beim Oberligaspiel FC Carl Zeiss Jena gegen FC Berlin im April 1990, klettern vermummte Fans über das Tribünenschutzgitter. Trotz eines großen Polizeiaufgebotes kam es zu Ausschreitungen.

Jugendkulturen in Deutschland

Hooligans

In der jugendlichen Fußballfangemeinde gab es schon immer Fans, die sich nicht prügeln wollten, und andere, die keinem Kampf aus dem Weg gingen. Weiter...

Jugendliche beim Camping

Jugendkulturen in Deutschland

Die 1980er

Das Eintauchen in eine Jugendkultur ist ein Versuch, die Jugend festzuhalten – selten zuvor hatten Jugendliche so viel Anlass, dem Blick auf die Realität auszuweichen. Weiter...

Einen Tag nach der Grenzöffnung am 9. November 1989 steigen Menschen auf die Berliner Mauer vor dem Brandenburger Tor.

Jugendkulturen in Deutschland

Die 1990er

Nach Ansicht vieler liegt das Land Ende der 80er-Jahre in Agonie. Doch dann fällt die Mauer. Über Nacht scheint alles anders. Neue Horizonte öffnen sich. Weiter...

Rechtsextremisten demonstrieren im Oktober 2009 auf dem Alexanderplatz in Berlin.

Dossier: Jugendkulturen in Deutschland

Neonazis

Wissenschaftler und Journalisten haben bei ihren Versuchen, Erklärungen für die rechtsextreme Gewaltexplosion zu finden, immer wieder auf extreme Defizite in der sozialen Lage oder individuellen Biografie der Täter verwiesen. Weiter...

Besucher des jährlichen Wave-Gotik-Treffens in Leipzig.

Dossier: Jugendkulturen in Deutschland

Gothics

Sie hassen Gewalt jeglicher Art, lösen ihre Konflikte mit Reden und sind ein äußerst kultur- und bildungsbeflissenes Völkchen – keine andere Jugendkultur steht so sehr für alles, was Neonazis hassen, wie die "Schwarzen". Weiter...

Die deutsche Gruppe Kraftwerk gilt als Pionier der elektronischen Musik.

Dossier: Jugendkulturen in Deutschland

Techno

Techno begann nicht erst 1989 mit der ersten "Love Parade", bei der 150 halbnackte Jugendliche auf dem Berliner Kurfürstendamm einem Lieferwagen hinterherhüpften – auf dem Kudamm springen häufig lärmende Verrückte herum. Weiter...

Impression aus der Bronx aus dem Jahr 1975 - hier wird der Hip Hop geboren.

Jugendkulturen in Deutschland

HipHop

Musik durch DJs und collagierte Soundfragmente ist keine Erfindung von Techno. Es war die HipHop-Kultur, die zum ersten Mal den DJ als "Musiker" in den Mittelpunkt stellte, der die Musik anderer Leute als Ausgangsmaterial nahm. Weiter...

Die Spielerinnen der Basketballmannschaft Princess Anne feiern Ihren Sieg. Sie gehören zu den wenigen jungen Frauen, die sich im Sport durchsetzen.

Dossier: Jugendkulturen in Deutschland

Exkurs: No woman, no cry

Die trotz aller Liberalisierung post ´68 immer noch auf tradierten Rollenerwartungen beruhende Erziehung dürfte das größte Hindernis für die aktive Teilnahme von Mädchen und jungen Frauen an Jugendkulturen sein. Weiter...

Indie-Rock aus Hamburg: Tocotronic wirkten nicht nur textlich stilbildend, sondern auch was den Kleidungsstil angeht.

Dossier: Jugendkulturen in Deutschland

Die vermarktete Rebellion

Früher war alles besser, möchte man fast glauben, wenn man "die Älteren" so reden hört. Weniger Gewalt, mehr Engagement, "Pflichtbewusstsein", statt "Immer nur Spaß haben wollen". Weiter...

Besonders in den 1990er jahren prägte MTV ganze Jugendkulturen. Start der MTV Video Music Awards 1996 in New York.

Dossier: Jugendkulturen in Deutschland

Von der Sub- zur Massenkultur und zurück

Es existiert zwar kaum ein zweites Land auf der Welt, in dem so viele jugendliche Szenen aktiv sind, dennoch ist keine einzige dieser Jugendkulturen eine originär deutsche Schöpfung. Der Ursprung liegt meist in den USA oder Großbritannien, erst Medienberichte erweckten die Neugier deutscher Jugendlicher. Weiter...

 
Geglückte Verbindung von politischer und kultureller Bildung? Jugendliche im Bundeskanzleramt.Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 27/2010)


Jugendkulturen in der politischen Bildungsarbeit

Jugendkulturen dienen Heranwachsenden als existentielles lebensweltliches Umfeld, in dem sie Handlungskompetenzen, Geschlechteridentitäten und Konfliktlösungsstrategien entwickeln. Daran lässt sich auch mit Blick auf politische Bildung direkt anknüpfen. Weiter... 

Online-Angebot der bpb

jugendopposition.de

Ausgezeichnet mit dem Grimme Online Award: Wie haben junge Menschen in der DDR mit Mut und Musik gegen Stasi und SED-Diktatur gekämpft? Zeitzeugen berichten. Mit zahlreichen Videos, Fotos und Dokumenten. Weiter...