Lokaljournalismus

Lokaljournalismus

Gute Journalisten kritisieren und werden kritisiert, sie mischen sich ein und machen politische Prozesse und Debatten greifbar. Lokaljournalismus gilt dabei als Anker eines anhaltenden Informationsinteresses im globalisierten Alltag. Lokale Kommunikation ist vielfältig und reicht mittlerweile weit über die traditionellen Medienhäuser hinaus; ihre Medien, Formate, genauso wie ihre Konzepte, die sich seit Jahren im Umbruch befinden. Das Dossier Lokaljournalismus beleuchtet die Rolle des Lokaljournalismus in unserer Gesellschaft, und die Aufgaben, vor denen Lokalmedien heute stehen. Dabei nimmt das Dossier auch Beiträge auf, die im Rahmen des Lokaljournalistenprogramms sowie der »drehscheibe«, dem Fachmagazin für Lokalredaktionen, in den letzten Jahren entstanden sind.

Flüchtlingsfamilie aus Afghanistan nach ihrer Ankunft in Dortmund.

Lokaljournalismus

Flüchtlinge und Berichterstattung

"Genau hinschauen und schreiben, was ist", antwortet Uwe Vetterick, Chefredakteur der Sächsischen Zeitung aus Dresden, auf die Frage, wie man als Lokalzeitung angemessen über die Unterbringung und das Leben von Flüchtlingen berichten kann. Sorgen ernst nehmen, Vorurteile abbauen – das Dossier "Zuflucht Deutschland" aus der drehscheibe 10/2015 sowie Beiträge aus der Sonder-Publikation "Angekommen in Deutschland" zeigen, wie Lokalzeitungen in der Flüchtlingsdebatte Stellung beziehen können. Weiter...

Ein Mann sitzt auf einer Bank und liest Zeitung.

Lokaljournalismus

Bedeutung des Lokaljournalismus - Einführung

Der Begriff „Lokaljournalismus“ bedarf zunächst einer Klärung: Was sind lokale und regionale Medien? Welches sind Merkmale dieser Gattung? In welchem politischen Raum bewegt sich der Lokaljournalismus? Und es geht um die Zukunft - besonders der Lokalzeitung: Welche Chancen hat sie junge Leser zur finden? Weiter...

Englischsprachige Zeitung berichtet über das digitale Zeitalter.

Lokaljournalismus

Lokaljournalismus und Demokratie

Die Anforderung an den Lokaljournalismus in einer Demokratie sind groß: Er soll Informationen bereitstellen, aufdecken und aufbereiten, damit eine aktive Teilhabe möglich wird. Wie steht es um die Rolle des Lokaljournalismus in der Gesellschaft? In welchen Situationen ergreift er diese Aufgaben? Wann vernachlässigt er sie? Weiter...

Infografiken

Lokaljournalismus

Ökonomie und Umbruch

Die lokale Zeitungslandschaft befindet sich in einem radikalen Umbruch. Die Krise greift ein in Redaktionsstrukturen und verändert den traditionellen Finanzierungsmix aus Leser- und Anzeigenmarkt. Welche Finanzierungswege machen die Zeitungen heute aus: Welche neuen Konzepte gibt es? Und wie steht es um die Entscheidung Online vs. Print? Weiter...

Das Bedürfnis nach "Heimat" ist in schnelllebigen Zeiten häufig besonders präsent.

Lokaljournalismus

Lokaljournalismus und Bürger

Die Beziehung zwischen Lokaljournalisten und dem Bürger ist in Bewegung: nicht erst seit Erfindung des "Wutbürgers" verschaffen sich Initiativen vor Ort Gehör und pochen auf ihre Meinung. Die digitalen Möglichkeiten verkürzen den Feedback-Kanal und lokale Blogs erweitern die Informationslandschaft. Was bedeutet es heute "nah dran" zu sein am Leser? Weiter...

Content-Desk Content-Desk Die erste Konferenz am neuen Newsdesk. Die neue Mantelredaktion der WAZ-Mediengruppe hat am 10.Mai 2009 die Arbeit aufgenommen. Vorne Vorne Chefredakteur Ulrich Reitz (links) und Deskchef Lutz Heuken (rechts)

Lokaljournalismus

Crossmedial und lokal

Das Internet erfordert eine neue Arbeitsweise – oft jahrelang eingespielte Routinen werden auf dem Weg zum multimedialen Arbeiten durchbrochen, die journalistische Ausbildung erhält ein neues Profil. Die neuen Strukturen und Berichterstattungsmuster verändern auch das Selbstbild der Journalisten. Weiter...

"Wie berichte ich?", "Was berichte ich nicht?" – Lokaljournalisten müssen sich immer wieder diese Frage stellen. Ein Gradmesser ist der Pressekodex des Presserates. Hier illustriert in einer Installation des Internationalen Zeitungsmuseums in Aachen.

Lokaljournalismus

Lokaljournalismus und Verantwortung

Die Arbeit von Lokaljournalisten kann von vielen Seiten in Bedrängnis geraten: durch Einflussnahmen von PR oder Politik, aber auch durch die Routinen der täglichen Berichterstattung. Auf welche Rechte, Pflichten und Regeln stützen sich Lokaljournalisten? Wie reagieren sie in Grenzsituationen? Weiter...

 

Presse

Lokaljournalistenprogramm

Alles, was die Politikberichterstattung in den lokalen Medien (Tageszeitung, lokaler Hörfunk) fördert, dient der politischen Bildung. Mit einem breit gefächerten Angebot an Veranstaltungen und Publikationen bietet die bpb deshalb Weiterbildung und Service für Journalistinnen und Journalisten. Weiter... 

Magazin für Lokaljournalisten

drehscheibe

Immer nah dran: Das Magazin drehscheibe unterstützt Lokalredaktionen mit Themen- und Konzeptideen bei der redaktionellen Arbeit. Ein wöchentlich erscheinender Newsletter, »die Homepage« mit einem umfangreichen Archiv und der »Blog der Jugenddrehscheibe« flankieren das beliebte Magazin. Weiter... 

40 Jahre Lokaljournalistenprogramm ScreenshotStorytelling

40 Jahre LJP

Vor rund 40 Jahren hat Dr. Dieter Golombek das Lokaljournalisten-programm der bpb gegründet. Zeit, zurückzublicken auf die Meilensteine des Programms – und des Lokaljournalismus selbst: Diese Seite bietet eine multimediale Storytelling-Zeitreise mit den wichtigsten Debatten und Best-Practice-Beispielen. Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.