Koffer

Rücküberweisungen - Brückenschlag zwischen Migration und Entwicklung?

Mit Rücküberweisung bezeichnet man den Teil des Einkommens, den die Migranten in Form von Geld oder Gütern, vor allem zur Unterstützung ihrer Familien, zurück ins Heimatland schicken. Der Hauptteil dieser weltweiten zumeist monetären Ströme kommt den Entwicklungsländern zugute. Ziel dieses Kurzdossiers ist die kritische Auseinandersetzung mit Rücküberweisungen in ihrer Bedeutung als Bindeglied zwischen Migrations- und Entwicklungsdebatte. Zunächst werden Formen und Motive der Transfers sowie aktuelle Trends und Daten aufgezeigt. Anschließend wird die Bedeutung von Rücküberweisungen in Bezug auf Armutsbekämpfung, Einkommensverteilung, Ausgabeverhalten, Bildung und Gesundheit, Investitionen und Wachstum diskutiert. In einem weiteren Abschnitt werden die nationalen Zahlungsbilanzen in den Entwicklungsländern erörtert. Im abschließenden Fazit geht es um die Frage, ob Migration und die dadurch generierten Kapitalflüsse zur Triebfeder für Entwicklung werden können. (Erschienen: 9/2006)

   
Kunden stehen im Januar 2010 Schlange in einem Geldtransferbüro im Stadtviertel "Little Haiti" in Miami.

Stefanie Hertlein, Florin Vadean

Einleitung

Jahrzehntelang beschäftigte sich die Migrationsdebatte überwiegend mit den Auswirkungen der Zuwanderung auf die Zielländer. In der jüngsten Vergangenheit ist nun die Situation in den Herkunftsländern, insbesondere in Entwicklungsländern, verstärkt in den Blickpunkt des Interesses gerückt. Weiter...

Passanten vor einer Filiale eines Bargeldtransferanbieters in Havanna, Kuba.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Rücküberweisungen?

Mit Rücküberweisung bezeichnet man den Teil des Einkommens, den die Migranten in Form von Geld oder Gütern vor allem zur Unterstützung ihrer Familien zurück ins Heimatland schicken. Der Hauptanteil dieser weltweiten zumeist monetären Ströme kommt den Entwicklungsländern zugute. Weiter...

Bankautomat

Daten und Trends

Rücküberweisungen stellen heute mit den Auslandsdirektinvestitionen die bedeutendsten Kapitalzuflüsse in Entwicklungsländer dar. Nach den aktuellen Datenveröffentlichungen des Internationales Währungsfonds flossen im Jahr 2004 172 Mrd. US$ Rücküberweisungen an Entwicklungsländer. Weiter...

Mexikanische Wanderarbeiterin in Kalifornien.

Auswirkungen der Rücküberweisungen auf Armut, Einkommensverteilung und Wachstum

Im Gegensatz zu der öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit und zu den ausländischen Direktinvestitionen haben Rücküberweisungen in den letzten Jahrzehnten stetig zugenommen und repräsentieren heute eine wichtige Einnahmequelle unzähliger Haushalte in Entwicklungsländern. Weiter...

Stefanie Hertlein, Florin Vadean

Fazit und Ausblick

Mit fortschreitender Globalisierung ist damit zu rechnen, dass in Zukunft Migrationsströme und die damit einhergehenden finanziellen Rückflüsse in die Herkunftsländer noch weiter ansteigen werden. Diese Entwicklung sollte Anlass geben, sich eingehender mit der Rücküberweisungsthematik zu beschäftigen. Weiter...

Rücküberweisungen

Literaturhinweise

Hier finden Sie Literatur zum Kurzdossier "Rücküberweisungen - Brückenschlag zwischen Migration und Entwicklung?" von Stefanie Hertlein und Florin Vadean. Weiter...

 
Teaserbild Newsletter Migration und Bevölkerung

Kurzdossiers und Länderprofile focus migration abonnieren

Hier können Sie Kurzdossiers und Länderprofile von focus migration abonnieren. Weiter... 

Infografiken

Zahlen zu Asyl in Deutschland

Wie viele Menschen suchen in Deutschland Asyl? Woher kommen sie? Wie viele Asylanträge sind erfolgreich? Und wie viele Menschen werden abgeschoben? Wir stellen die wichtigsten Zahlen zum Thema Asyl und Flucht monatlich aktualisiert in einfachen Infografiken dar. Weiter...