Ein Vocho am Zocalo von Mexiko Stadt

Peru

Peruvian citizens protest against the 'Conga' mining project in Cajamarca.Peruianische Bürger protestieren gegen das Minenprojekt in Cajamarca. (© picture-alliance/dpa)

Peru ist geprägt von einer starken Ungleichheit, mit einer dünnen, enorm reichen Oberschicht, einer seit den Sechzigerjahren langsam wachsenden, aber oft vom sozialen Abstieg bedrohten (urbanen) Mittelschicht. Und einer riesigen Anzahl von Bedürftigen, die sowohl in den Armenvierteln der Städte als auch auf dem Land wohnen. Letztere sind oft indigener Herkunft.

Supporters of former Peruvian president Alberto Fujimori protest after he was sentenced to 25 years in prison earlier in the day in Lima, Peru, 07 April 2009. Peru?s former leader was charged with his role in two massacres and two kidnappings in the 1990s. EPA/PACO CHUQUIURE +++(c) dpa - Report+++

Gudrun und Harald Moßbrucker

Die Ära der "Antipolitik"

In Peru weist die sozialdemokratische APRA als einzige Partei stabile Ergebnisse in der politischen Geschichte des Landes auf. Keiner anderen Wählervereinigung ist es bislang gelungen, aus dieser "Tradition" herauszubrechen. Weiter...

Frauen pflanzen eine Rose vor dem Justizministerium in Lima, Peru, sie erinnern damit an die Opfer der Kämpfe zwischen den Rebellen vom Leuchtenden Pfad und Regierungstruppen.

Andreas Steinhauf

Soziale Bewegungen in Peru

Neuere soziale Bewegungen stellen die bisherigen politischen und ethnischen Hierarchien Perus in Frage. Zugleich experimentieren sie mit neuen Formen von demokratischer Repräsentanz – allerdings mithilfe von fragwürdigen Rekrutierungsmustern. Weiter...

Der peruanische Schriftsteller (r, "Der Geschichtenerzähler"), Journalist und Präsident des internationalen PEN-Klubs, Mario Vargas Llosa im Gespräch mit dem Schatzmeister der Schriftstellervereinigung Thilo Koch (l) während der internationalen PEN-Konferenz am 17. Mai 1977 in Hamburg. Vargas Llosa wurde am 28. März 1936 in Arequipa geboren.

Barbara Lich

Perus politischer Literat

Trotz seiner 71 Jahre fühlt sich Mario Vargas Llosa zu jung für den Ruhestand. Eifrig schreibt er weiterhin Romane, Essays und Reden, in denen er kritisch, aber niemals mit erhobenem Zeigefinger auf die Missstände in Lateinamerika hinweist. Beinahe wäre sogar aus dem politischen Literaten ein literarischer Politiker geworden. Weiter...

President of Peru's National Federation of Peasant Women, Lourdes Atencio Huanca, speaks at the inauguration of the National Meeting of Rural Women, in Brasilia, Brazil, Monday, Feb. 18, 2013. The four-day event aims to discuss the issues of violence against women and exploitation of women in rural areas. (AP Photo/Eraldo Peres)
pixel

Fischer Weltalmanach

Zahlen und Fakten

Peru im statistischen Überblick, alle wichtigen Zahlen und Fakten zu Demografie, Politik und Wirtschaft auf einen Blick. Weiter...

 

Schwerpunkt

Olympische Spiele 2016 in Rio de Janeiro

2016 ist Brasilien Gastgeber des Megaevents Olympische Spiele. Das Land befindet sich in einer politischen Krise und das Ansehen der Spiele hat durch Dopingskandale gelitten. Wofür steht Sport und wie geht es dem größten Land Lateinamerikas? Weiter... 

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 41-42/2010)


Die Linke in Lateinamerika

Bisherige Versuche, auf dem Subkontinent sozialistische Politik umzusetzen, sind am Widerstand der USA und an gravierenden Fehlern der reformistischen und revolutionären Regime gescheitert. Weiter...