30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Nächtliche Skyline von Shanghai

26.3.2010

Zahlen und Fakten VR China

Die Volksrepublik China im statistischen Überblick, alle wichtigen Zahlen und Fakten zu Demographie, Politik und Wirtschaft auf einen Blick.

Fläche
9.572.419 km2 (Weltrang: 4)

Einwohner
1.325.716.000 = 139 je km2 (F 2007, Weltrang: 1)

Hauptstadt
Beijing (Peking)

Amtssprachen
Chinesisch (Putonghua)

Bruttoinlandsprodukt
4329 Mrd. US-$
realer Zuwachs: 9,0%

Bruttosozialprodukt (BSP, pro Einwohner und Jahr)
2370 US-$

Währung
1 Renminbi ¥uan (RMB.¥) = 10 Jiao

Botschaft
Botschaft der Volksrepublik China
Märkisches Ufer 54, 10179 Berlin
Telefon 030 275880, Fax 030 27588221
www.china-botschaft.de

Regierung
Staatsoberhaupt: Hu Jintao, Regierungschef: Wen Jiabao, Äußeres: Yang Jiechi

Nationalfeiertag
1.10.

Verwaltungsgliederung
23 Provinzen (einschließlich Taiwan, von der VR China als 23. Provinz angesehen), 5 autonome Regionen, 4 Stadtbezirke
außerdem 147 territoriale Einheiten mit regionaler Autonomie

Staats- und Regierungsform
Verfassung von 1982
Volksrepublik
Parlament: Nationaler Volkskongress/NVK mit 2989 alle 5 J. von den Parlamenten der Provinzen, autonomen Regionen und Stadtbezirken sowie von der Volksbefreiungsarmee gew. Mitgl.
Ständiger Ausschuss des Nationalen Volkskongresses mit 154 Mitgl. (134 Abgeordnete, der Präsident, 18 Vizepräsidenten und der Generalsekretär)
Vorsitzender: Wu Bangguo, seit 15.3.2003
Oberste Führung: Ständiger Ausschuss des Politbüros der KPCh
Vorsitzender: Hu Jintao, seit 15.11.2002
weitere Mitgl.: Wu Bangguo, Wen Jiabao, Jia Qinglin, Li Changchun, Xi Jinping, Li Keqiang, He Guoqiang, Zhou Yongkang
24-köpfiges Politbüro (Ständiger Ausschuss + 13 Vollmitgl. und 2 Kandidaten) sowie Sekretariat mit 7 Mitgl.
Zentralkomitee (189 Vollmitgl. und 130 Kandidaten)
Zentrale Militärkommission (9 Mitgl., Vors. Hu Jintao, seit 2005)
Wahl des Staatsoberhaupts durch das Parlament alle 5 J.
Wahlrecht ab 18 J.

Bevölkerung
Chinesen
F 2007: 1.325.716.000 Einw.
letzte Zählung 2000: 1.242.612.226 Einw.
56 nationale Minderheiten ("Nationalitäten"): 91,6% Han-Chinesen, 1,4% Zhuang, 0,8% Mandschu, 0,8% Hui, 0,7% Miao, 4,3% Sonstige: Mongolen, Koreaner, Turkvölker (u.a. 7.000.000 Uiguren, 1.000.000 Kasachen), Tibeter

Städte (mit Einwohnerzahl)
(F 2007, nach UN) Shanghai 14,987 Mio. Einw., Beijing (Peking) 11,106 Mio., Guangzhou (Kanton) 8,829 Mio., Shenzhen 7,581 Mio., Wuhan 7,243 Mio., Tianjin (Tientsin) 7,180 Mio., Chongqing 6,461 Mio., Shenyang 4,787 Mio., Dongguan 4,528 Mio., Chengdu 4,123 Mio., Xi'an (Sian) 4,009 Mio., Nanjing 3,679 Mio., Guiyang 3,662 Mio., Harbin 3,621 Mio., Changchun 3,183 Mio., Dalian 3,167 Mio., Zibo 3,061 Mio., Hangzhou 3,007 Mio., Kunming 2,931 Mio., Taiyuan 2,913 Mio., Qingdao 2,866 Mio., Jinan 2,798 Mio., Zhengzhou 2,636 Mio., Fuzhou 2,606 Mio., Changsha 2,604 Mio.

Religionen
100 Mio. Buddhisten, 30 Mio. Daoisten, 20 Mio. Muslime, 15 Mio. Protestanten, 4 (nach Schätzungen 13-14) Mio. Katholiken
Konfuzianismus weit verbreitet (Stand: 2006)

Sprachen
Chinesisch (Putonghua), versch. chines. Sprachen
Sprachen der nationalen Minderheiten (u.a. Tibetisch, Uigurisch, Mongolisch)

Erwerbstätige nach Wirtschaftssektor
keine Angaben

Arbeitslosigkeit (in % aller Erwerbspersonen)
Ø 2008: 4,2% in den Städten, hohe Zahl von Unterbeschäftigten u. Arbeitslosen auf dem Land

Inflationsrate (in %)
Ø 2008: 5,9%

Wichtigste Importgüter (Anteil am Gesamtimport in %)
24% Elektronik, 12% Rohstoffe, 11% chem. Erzeugnisse, 11% Brennstoffe/technische Öle, 9% Maschinen, 7% Elektrotechnik, 6% Mess- und Regeltechnik, 3% Eisen u. Stahl, 2% Kfz u. -Teile

Wichtigste Exportgüter (Anteil am Gesamtexport in %)
29% Elektronik (darunter 14% Nachrichtentech./Radio/TV, 12% Büromaschinen/EDV), 14% Textilien u. Bekleidung, 8% Elektrotechnik, 7% Maschinen, 5% chem. Erzeugnisse, 4% Eisen u. Stahl, 4% NE- Metalle, 4% Metallerzeugnisse


Quelle:

Der Fischer Weltalmanach. © Fischer Taschenbuch Verlag in der S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main 2010.