Dossierbild Polen

Polen

Seit 2004 ist Polen Mitglied der EU. Der größte östliche Nachbar Deutschlands scheint seitdem etwas mehr wahrgenommen zu werden als in den Jahren zuvor. Denn durch sein selbstbewusstes und konfliktbereites Auftreten in der EU hat Polen immer wieder für Aufmerksamkeit gesorgt. Auch die lange und wechselvolle Geschichte ist nach wie vor ein aktuelles Thema zwischen Polen und Deutschland.

Doch was wissen wir über das heutige Leben in Polen? Was bewegt Jan Kowalski, den polnischen Otto Normalverbraucher? Wie sieht die Medienlandschaft in Polen aus? Und welche Folgen hat die Finanz- und Wirtschaftskrise für das Land? Welche Bedeutung kommt dem Jahr 89 für die Kultur in Polen zu? Und wie ist heute Polens Verhältnis zu seinen ehemaligen "Bruderstaaten"? Fragen, auf die diese Nachbarschaftskunde Antworten gibt.

Eine Frau steht vor einer Fotoausstellung über die Verhängung des Kriegsrechts in Polen 1981, Warschau 2006.

Maciej Stasiński

Fluch aus dem Jenseits

Die Polen streiten über verschiedene Ansätze zur Aufarbeitung ihrer Vergangenheit: Soll man einen Schlussstrich unter das kommunistische Regime ziehen, oder soll sich jeder Geheimdienstmitarbeiter und Funktionär noch heute für seine Taten rechtfertigen? Weiter...

Polnische Bischöfe beten in einer Kirche In Warschau am 7. Januar 2007. Zwei Tage nach Amtseinführung und noch vor der geplanten feierlichen Amtseinführung am 7. Januar 2007 trat Erzbischof Stanisław Wielgus wegen seiner Kontakte zum polnischen Geheimdienst in den 1970er-Jahren zurück.)

Alltag

Religion und Politik in Polen

Die katholische Kirche unterstützte vor 20 Jahren den Widerstand gegen das kommunistische Regime: Sie trug zu seinem Zusammenbruch bei und verteidigte die nationale Identität Polens. Heute hält die katholische Kirche in Polen an konservativen Mustern fest und verfolgt eigene politische Ziele. Weiter...

Eine Plattenbausiedlung in Polen.

Brigitte Jäger-Dabek

Alltag in Polen: So lebt Jan Kowalski

Wie und wo lebt der Durchschnittspole? Brigitte Jäger-Dabek beschreibt Lebensgewohnheiten und Lebensbedingungen des polnischen Otto Normalverbrauchers. Sie gewährt damit einen Einblick in den polnischen Alltag. Weiter...

5.000 junge Polen schwenken weißrussische Fahnen und singen zur Unterstützung der weißrussischen Opposition bei einem Rockkonzert von polnischen, weißrussischen und ukrainischen Rockbands in der Altstadt von Warschau.

Jacek Cichocki/Wojciech Konończuk

Polen und seine östlichen Nachbarn

Polens Ostpolitik wurde lange Zeit durch die Sowjetunion geprägt. Erst nach 1991 konnte das Land eine aktivere Ostpolitik einleiten und die diplomatischen Beziehungen zu seinen östlichen Nachbarn intensivieren. Weiter...

Stadtansicht von Lodz

Paul Flückiger

Wie sich Stadt und Land im Fluss der Zeit verändern

Zu den großen Gewinnern des EU-Beitritts zählen in Polen die Bauern: Die Lebensmittelexporte sind massiv gestiegen. Doch auch Industriestädte wie Posen tragen zum Exportboom bei. Paul Flückiger über die Entwicklung von Stadt und Land. Weiter...

Die Menschen in Wroclaw feiern in der Nacht auf den 1. Mai 2004 den Beitritt Polens zur EU.

Politik

Polens Rolle in der EU

Polens Europapolitik ist noch immer stark von den Beziehungen zu Deutschland und Russland geprägt. Thomas Mehlhausen erläutert die Stellung des Landes innerhalb der EU seit den Verhandlungen am Runden Tisch 1989 und gibt einen Ausblick auf die polnische Ratspräsidentschaft. Weiter...

Ein zusammengesetztes Bild zeigt auf der rechten Seite ein Lagerfeuer, das der Silhouette des verstorbenen Papstes Johannes Paul II ähneln soll, aufgenommen auf der Spitze des Matyska Berges im südlichen Polen und auf der linken den Papst selbst.

Bildergalerie

Bildergalerie Papst Johannes Paul II.

Johannes Paul II war bis heute der einzige Pole, der das höchste Amt der katholischen Kirche bekleidete. Mit über 26 Jahren ist sein Pontifikat zudem das zweitlängste der Geschichte. In seinem Heimatland wird er bis heute verehrt. Weiter...

Kunstwerk des polnischen Künstlers Zbigniew Libera. Das Werk heißt "Kens Tante" und zeigt die alternde, dickliche, unmodisch gekleidet Puppe Sindy. Die Arbeit versucht, in Kontrast zu dem von Barbie verkörperten unnatürlich schlanken Vorbild, eine realistische Einschätzung von Schönheitsidealen wiederherzustellen.

Magdalena Ziomek-Beims

Freiheit? - Die polnische Kunst nach 1989

'89 stellt in der polnischen Kunstlandschaft keine Zäsur dar. Bereits zuvor erfreuten sich die Künstler einer recht großen Unabhängigkeit. Doch auch in den 90er-Jahren ist die Frage nach den Machtverhältnissen bestimmendes Thema in der Kunst. Weiter...

Ein junges polnisches Paar schützt sich am 1. Mai 2004 im polnischen Slubice an der Grenze zu Deutschland bei Frankfurt/Oder mit einem Schirm in dem Stil der EU-Flagge vor der Sonne. Polen ist am 1. Mai gemeinsam mit neun weiteren Staaten in die EU aufgenommen worden.

bpb-Lizenzausgabe

Polen-Analysen

Die Polen-Analysen widmen dem größten östlichen Nachbarn Deutschlands regelmäßig einen Themenschwerpunkt. Dabei beleuchten sie aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Polen. Weiter...

 

Dossier

West Germany's Chancellor Willy Brandt kneels before the Jewish Heroes' monument in Warsaw, Poland, Monday, Dec. 6, 1970. Brandt is attending meetings to improve relations between his government and the Communist nations. (AP Photo)

Deutsch-polnische Beziehungen

Deutsche und Polen verbindet eine schwierige Beziehung, die noch immer überschattet wird von den deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs. Wie stehen die beiden Staaten heute zueinander? Weiter...