2Istanbul: Kulturhauptstadt 2010

Zurück zur Bildergalerie
19 von 28
Auch aus Zeiten des Byzantinischen Reiches stammt der Obelisk in Istanbul: Theodosius I. (reg. 379-395) ließ ihn aus Ägypten einschiffen und setzte ihn in die Mitte des Hippodroms. Der ursprünglich während der Regierungszeit Thutmosis III. um 1490 v. Chr. geschaffene Obelisk soll damals mehr als 32 Meter gemessen haben. Beim Wiederaufrichten im Konstantinopler Hippdrom brach aber die Spitze ab, seitdem ist er nur noch 19,59 Meter hoch.
Auch aus Zeiten des Byzantinischen Reiches stammt der Obelisk in Istanbul: Theodosius I. (reg. 379-395) ließ ihn aus Ägypten einschiffen und setzte ihn in die Mitte des Hippodroms. Der ursprünglich während der Regierungszeit Thutmosis III. um 1490 v. Chr. geschaffene Obelisk soll damals mehr als 32 Meter gemessen haben. Beim Wiederaufrichten im Konstantinopler Hippdrom brach aber die Spitze ab, seitdem ist er nur noch 19,59 Meter hoch. (© picture-alliance, united archives)