Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)

Bevölkerungsrückgang / Rechtsradikale Parteien der 1990er Jahre

Die Ukraine befindet sich seit Beginn der 1990er Jahre in einem kontinuierlichen Schrumpfungsprozess. Mittlerweile wird der Bevölkerungsverlust im städtischen sowie im ländlichen Raum als ein Problem für die nationale Sicherheit des Landes eingestuft. Von der Politik wurde Schrumpfung angesichts der Wirtschaftskrise in den 1990er Jahren erst spät auf die Agenda gesetzt. Bislang dominieren historische Narrative und leere Schuldzuweisungen die öffentlichen Debatten über die Ursachen der Bevölkerungskrise. Eine umfassende Strategie als Antwort auf das komplexe Problem, die auch interregionale Unterschiede ernst nimmt, wurde bislang nicht entwickelt.

   
Junge Mütter in Kiew, Ukraine: Die Geburtenrate in der Ukraine erreichte einen weltweit selten gefundenen Tiefstwert (1,35 Kinder pro Frau).

Ukraine-Analysen Nr. 105 (12.06.2012)

Analyse: Schrumpfende Ukraine: Bevölkerungsentwicklung und Dilemmata der Politik

Die Ukraine erreichte kürzlich eine der weltweit niedrigsten Geburtenraten: durchschnittlich 1,35 Kinder pro Frau. Seit Beginn der 1990er Jahre befindet sich die Ukraine in einem kontinuierlichen Schrumpfungsprozess. Weiter...

Infografiken

Ukraine-Analysen Nr. 105 (12.06.2012)

Tabellen und Grafiken zum Text: Bevölkerungsentwicklung

Aktuelle Daten zum Bevölkerungswachstum in der Ukraine. Weiter...

1. Mai 2006: Demonstration von Nationalisten und Skinheads in Kiew, Ukraine.

Ukraine-Analysen Nr. 105 (12.06.2012)

Analyse: Die Entstehung des ukrainophonen parteiförmigen Rechtsextremismus in der Ukraine der 1990er

Seit 2004 nehmen rechtsextreme Strömungen in der Ukraine stark zu. Insbesondere mit der Gründung der sogenannten Allukrainischen Vereinigung »Swoboda« (Freiheit). Diese Analyse behandelt die Geschichte des Rechtsradikalismus seit der ukrainischen Unabhängigkeit 1991, als Rechtsextremismus noch ein weitgehend marginales Problem war. Weiter...

Ukraine-Analysen

Ukraine-Analysen Nr. 105 (12.06.2012)

Chronik: Vom 23. Mai bis 11. Juni 2012

Chronologie der Ereignisse vom 23. Mai bis 11. Juni 2012. Weiter...

 

Ukraine

Inhalt:

Ukrainische Bürger im Februar 2014 auf dem Maidan in KiewAus Politik und Zeitgeschichte

Ukraine, Russland, Europa

Im November 2013 begannen in Kiew die Massendemonstrationen für eine Annäherung der Ukraine an die EU. Dem "Euromajdan" folgten der völkerrechtlich umstrittene Anschluss der Krim an die Russische Föderation sowie die militärische Eskalation mit prorussischen Separatisten im Osten des Landes. Wie könnte es weitergehen? Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.