30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Fahnen der EU-Mitgliedsländer wehen am Eingang zum Europaparlament in Strassburg

22.3.2019

M 04.02 Projekte zur Wählermobilisierung

Geht wählen! Hier erfahren Schülerinnen und Schüler mehr über Projekte zur Wählermobilisierung.

Wer wählen geht, nutzt seine Chance, die EU aktiv mitzugestalten. Projekte zur Wählermobilisierung wollen EU-Bürger/innen davon überzeugen, dass ihre Stimme zählt. Das tun sie, indem sie über die Europawahl informieren und zugleich Möglichkeiten zur Beteiligung an der EU oder zu deren Verbesserung aufzeigen. Im folgenden Text werden einige Projekte vorgestellt, die Bürgerinnen und Bürger davon überzeugen wollen, bei der Europawahl im Mai von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Das Europäische Parlament lässt grüßen: Diesmal wähle ich
„Diesmal wähle ich“ ist eine überparteiliche Kampagne zur Wählermobilisierung des Europäischen Parlaments. Es geht also nicht darum, Bürger/innen in ihrer Wahlentscheidung zu beeinflussen, sondern darum, sie dazu aufzufordern, überhaupt zur Wahl zu gehen und damit ihr demokratisches Engagement zu fördern. Man kann sich übrigens auch dann in die Kampagne einbringen, wenn man selbst noch nicht wahlberechtigt ist. Für die Kampagne setzt das Europäische Parlament nicht nur auf erfahrene Wahlwerber/innen, sondern auf jede Europäerin und jeden Europäer selbst:
Auf der Webseite der Aktion kann sich jeder registrieren, um …
  • … andere auf die Kampagne aufmerksam zu machen, beispielsweise per Mail oder über Facebook und Twitter.
  • … an Veranstaltungen teilzunehmen. Auf der Webseite hilft euch die interaktive Karte weiter, falls ihr Veranstaltungen in eurer Nähe besuchen wollt.
  • … bei der Pflege und Betreuung der Webseite zu helfen. Wer seine Zeit gerne vor dem Computer verbringt, dem kommt diese Art zu helfen vielleicht gerade recht – denn man muss noch nicht einmal das Zimmer verlassen, um das Online-Team zu unterstützen.
  • ... bei der Organisation von Veranstaltungen zu helfen, die in ihrer oder seiner Nähe stattfinden; da die Kampagne nicht auf ein Land beschränkt ist, können sich die Veranstaltungen überall in der EU ereignen.
  • … selbst eine Veranstaltung zu organisieren. Ihr habt eine eigene Idee, wie man EU-Bürger/innen davon überzeugen kann, aktiv an der Europawahl teilzunehmen? Toll! Dann könnt ihr euch auf der Seite registrieren und eure Veranstaltung vorschlagen – ganz gleich, ob es sich nun um eine Demonstration, einen Workshop oder eine Podiumsdiskussion handelt.
Ob Flyer, Aufkleber oder Plakat – das Toolkit der Kampagne steht online frei zur Verfügung.

Abgeordnete/r für einen Tag: EYE 2020
Die Abkürzung EYE steht für european youth event (europäisches Jugend-Event). Gemeint ist eine Veranstaltung des Europäischen Parlaments, für die mehrere tausend Jugendliche nach Straßburg reisen, um mit Abgeordneten über ihre Ideen zur Zukunft der EU zu sprechen. Anmelden können sich Gruppen ab einer Größe von 10 Personen. Das nächste EYE findet zwar erst im Frühling 2020 statt - falls ihr trotzdem eine Idee vorschlagen möchtet, die auf dem EYE 2020 mit den Abgeordneten diskutiert werden soll, könnt ihr euren Vorschlag hier einreichen.