Projekt KlassenCheckUp
1 | 2 Pfeil rechts

Baustein 1: Alles klasse mit dem Klima?

Einstieg in die Befragung


30.6.2010
Im ersten Projektabschnitt soll zunächst die Befragung durchgeführt und die persönliche Relevanz des Themas für die Schülerinnen und Schüler verdeutlicht werden. Zudem wird erläutert , warum eine anonyme Befragung in der Klasse eine geeignete Form zur Untersuchung des Klassenklimas darstellt und wie man diese einsetzt. Die Schülerinnen und Schüler sollen in die Lage versetzt werden, einen persönlichen Bezug zur Thematik herzustellen, und die allgemeine Relevanz des Klassenklimas ermitteln.

Zu Beginn der Reihe stellt Baustein 1 Material zur Bewusstmachung des Themas und Anbahnung des Befragungsprojekts zur Verfügung. Die Schülerinnen und Schüler sollen hier erschließen, warum das Thema eine Bedeutung für sie hat. Sie sollen in die Lage versetzt werden, einen persönlichen Bezug zur Thematik herzustellen, und die allgemeine Relevanz des Klassenklimas ermitteln. Zudem soll ihnen hier die Praktikabilität des Instruments der Befragung zur Ermittlung von Aussagen über das Klassenklima ersichtlich werden.

Lernziele



Die Schülerinnen und Schüler sollen
  1. einen persönlichen Bezug zum Thema "Klassenklima" herstellen.
  2. die positiven und negativen Wirkungen des Klassenklimas auf Schülerinnen und Schüler wie Lehrerinnen und Lehrer benennen können.
  3. Sinn und Zweck einer Befragung zum Thema "Klassenklima" erkennen.
  4. Vorgehensweisen der empirischen Sozialforschung und die Bedeutung von Befragungen kennen.


Zwei Befragungsvarianten



Wichtig ist, vor dem Ausfüllen des Fragebogens das Klassenklima nicht zum Thema zu machen, damit das Ausfüllen der Befragung nicht zu sehr vorbeeinflusst wird.

Mit Hilfe des Online-Fragebogens können Sie die Befragung schnell und unkompliziert in der Klasse durchführen.Mit Hilfe des Online-Fragebogens können Sie die Befragung schnell und unkompliziert in der Klasse durchführen. (© BpB)
Für die eigentliche Durchführung der Befragung bieten sich zwei Befragungsvarianten an. Zum einen kann die Befragung mit der bereits entwickelten Befragung online schnell und wenig aufwändig durchgeführt werden (Variante 1). Zum anderen können Sie auf Basis des Musterfragebogens auch eine schriftliche Befragung auf Papier durchführen und die Daten anschließend mit der Software GrafStat in den Computer eingeben (Variante 2).

Schnell und ohne Aufwand – Die Onlinebefragung


(Variante 1)

Der Einsatz der Online-Befragung hat für Sie folgende Vorteile:
  • Schnell durchführbar,
  • Keine Kopierkosten,
  • Manuelle Dateneingabe entfällt,
  • Hoher Grad der Anonymität gewährleistet.
Hinweis: Der Service, an der durch das Team Forschen mit GrafStat betreuten Onlineumfrage teilzunehmen wurde mittlerweile eingestellt. Sie können aber mit Hilfe des Musterfragebogens und der Software GrafStat immer noch eigenständig eine Onlineumfrage einrichten und durchführen.

Sie wollen eine Onlinebefragung durchführen? Hier die einzelnen Schritte für Sie im Überblick:
  • Einrichtung einer Onlinebefragung mit GrafStat
    • Aufbereitung des Onlineformulars zum Musterfragebogen (GrafStat-Befragungsdateien)
    • Anmeldung der Befragung an einem Datensammelpunkt
    • Onlinestellen des Onlineformulars
    • Einladung der Probanden, an der Umfrage teilzunehmen (inkl. Link zum Onlineformular)
    • Abholung der Daten vom DSP
    Eine detaillierte Anleitung zum Einrichten einer Onlineumfrage mit GrafStat liefert die Checkliste Internet, die Sie im Unterordner "doc" des Programmordners von GrafStat finden (C:\Program Files (x86)\grafstat4\doc )
  • Die aktuellste Version der Software GrafStat – für den Einsatz im Bildungsbereich kostenlos – herunterladen (http://www.grafstat.de/) und installieren.
  • Hilfreiche Hinweise zur Datenauswertung finden Sie in Baustein 3 dieses Projektes.

Ausgedruckt und kopiert – Die Befragung auf Papier


(Variante 2)

Alternativ zur Onlinebefragung können Sie die Befragung auch traditionell mit einem ausgedruckten Fragebogen durchführen. Dazu können Sie die GrafStat-Befragungsdateien herunterladen.

Der Vorteil hier ist, dass Sie, wenn Sie mögen, den Fragebogen nach Ihren Wünschen auch – gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern – modifizieren und ganz auf den Bedarf Ihrer Klassenbefragung zuschneiden und anpassen können. Sie können einzelne Fragen (Items) löschen, selbst neue Fragen hinzufügen oder vorhanden Fragen umformulieren. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass bei der Formulierung von Items sehr schnell Fehler auftreten können, die die Qualität der erhobenen Daten beeinflussen, z.B. dann, wenn diese Fragen missverstanden werden.

Nachteil dieser Variante ist, dass Sie die Fragebögen der Schülerinnen und Schüler selbst manuell in GrafStat eingeben müssen. Zudem kann es sein, dass die Schülerinnen und Schüler hier die Einhaltung der Anonymität gefährdet sehen. Die Befürchtung einer Re-Anonymisierung der Daten kann insbesondere durch ein mögliches Wiedererkennen der Schrift durch die Lehrkraft bedingt sein. Gerade bei den offenen Antworten, die ja sehr aufschlussreich und spannend sind, kann so die Bereitschaft der Schülerinnen und Schüler hier Auskunft zu geben, gesenkt werden.

Entscheiden Sie daher vor der Anbahnung des Projektes, welche Befragungsvariante zu Ihren Zielen passt.


Creative Commons License Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

 

Verlaufsplan B1

PDF-Datei: Tabellarischer Verlaufsplan zu der im Artikel vorgestellten Unterrichtseinheit "Einstieg in die Befragung" (B1). Weiter... 

Publikationen zum Thema

Cybermobbing. Ignorieren oder anzeigen?

Cybermobbing. Ignorieren oder anzeigen?

Das Internet ist nicht länger nur Informations- und Unterhaltungsmedium, sondern es fordert als Web...

Cover_Respekt. Eine Frage der Ehre?

Respekt. Eine Frage der Ehre?

"Respekt" spielt für Jugendliche eine große Rolle und entfaltet seine Wirkung nicht nur im Private...

willst du stress.jpg

Willst Du Stress?

Jugendgewalt prägt den Alltag von Jugendlichen: Ob in der Schule, der Freizeit oder in der Familie....

wasgeht_americanway_300.jpg

Gossip-Girl oder Burger-King? Das Heft zum American Way of Life

Lebst du den "American Way of Life"? Finde es heraus in der neuen Ausgabe von "Was geht?". ...

Teaserbild_Heft2 - Macher_Mitlaeufer

Macher oder Mitläufer

Gibst Du den Ton an, bist Du eher kritisch oder hältst Du dich lieber ganz raus? Der Psychotest im ...

wg jungs

Marken-Freak oder Fashion-Opfer

In "Was geht?" findest Du interessante Infos und Fakten zum Thema Konsum und Marken. Dazu der große...

WeiterZurück

Zum Shop

Grafstat Logo ServiceWenn's Fragen gibt...

Grafstat Service

Für alle Fragen, die bei der Durchführung Ihres Projektes auftauchen, versucht das Team der Universität Münster eine Antwort zu finden - ganz gleich, ob Sie Fragen zur Software, zur Methodik oder zur Organisation Ihres Projektes haben. Weiter... 

Grafstat Logo MethodenMeinungsforschung im Unterricht

Grafstat Methoden

Die Attraktivität des Unterrichtsfaches Politik/Sozialkunde kann in erheblichem Maße dadurch gesteigert werden, dass den Jugendlichen motivierende Aufgaben gestellt und Raum für Eigenaktivitäten geschaffen wird. Die unterrichtsmethodischen Vorschläge haben das Ziel, die methodischen Handlungsmöglichkeiten der Lehrperson deutlich zu erhöhen. Weiter...