Turnschuhe

15.1.2008

M 02.10 Hinweise zur Datenauswertung

Mit GrafStat bekommt man einfachen Zugang zu vielfältigen Auswertungsvarianten, man kann Merkmale kombinieren, koppeln, filtern und gruppieren und anschließend ansprechend in Grafiken oder ganzen Präsentationen darstellen.

Die Auswertung der Daten bildet in den meisten Fällen das eigentliche Ziel einer Befragungsaktion. Dabei geht es in erster Linie um Erkenntnisse und Aussagen, die aus dem Datenmaterial gewonnen werden können. Mit GrafStat bekommt ihr einfachen Zugang zu vielfältigen Auswertungsvarianten, könnt Merkmale kombinieren, koppeln, filtern und gruppieren und anschließend ansprechend in Grafiken oder ganzen Präsentationen darstellen.

Aufgrund der Fülle an Daten und Möglichkeiten zur Auswertung besteht jedoch auch die Gefahr, den Überblick zu verlieren, was letztlich an Aussagen überhaupt erforscht werden soll. Um dies zu verhindern empfiehlt es sich, eine hypothesenorientierte Datenauswertung (M 02.11) vorzunehmen, die mit einer ziel- und ergebnisorientierten Vorgehensweise schneller zu aussagekräftigen Ergebnissen kommt.

Grundauswertung - ein erster Überblick



GrafStat ermöglicht eine automatische Grundauswertung über alle Fragen. Auf Mausklick wird das komplette Datenmaterial ausgezählt und ein Text erzeugt, der die Werte für alle Fragen bzw. Merkmale zeigt. Neben absoluten und prozentualen Werten werden auch die Summen und die Anzahl der Datensätze ohne Antwort genannt. Bei den verschiedenen Fragetypen werden zusätzlich noch statistische Kennwerte berechnet (Skalenfragen: Mittelwert und Median; Maßzahlfragen: Minimum, Maximum und Mittelwert). Die Grundauswertung wird als Text in einer RTF-Datei erzeugt und kann anschließend mit einer Textverarbeitung geöffnet und weiter bearbeitet werden.

Einfache Auswertungen



Mit GrafStat bekommt ihr einfachen Zugang zu vielfältigen Auswertungsvarianten. GrafStat ermöglicht die Kommentierung der Grafiken, das Speichern der Grafik in verschiedenen Größen und Formaten und sogar das Speichern und Nachbearbeiten der Auswertungseinstellungen selbst.

Gruppierung und Klassenbildung
Neben der einfachen Häufigkeitsauszählung erlaubt diese GrafStat-Funktion die Bildung von Gruppen bei Auswahlfragen oder Skalenfragen. Bei Antwortvorgaben in Maßzahlen sind Klassenbildungen möglich.

Kreuztabellen
GrafStat bietet mit der Auszählung in Kreuztabellen ein mächtiges Instrument zur Auswertung in zwei Dimensionen. So lassen sich beispielsweise geschlechtsspezifische Auswertungen einfach und schnell erstellen.

Filterungen und Kopplungen
Soll das Datenmaterial unter speziellen Aspekten untersucht werden, so bieten sich Filter an. Filter können in GrafStat in beliebiger Anzahl kombiniert werden und schränken die Auswertungen auf die gewählten Filtersetzungen ein. Bei einer Kopplung werden mehrere Merkmale einer Befragung zusammengefasst und in einer gemeinsamen Grafik dargestellt. Eine Kopplung ermöglicht einfache visuelle Vergleiche zwischen Merkmalen mit den gleichen Antwortmöglichkeiten. (Wichtiger Hinweis: Wenn ihr auf gekoppelte Daten einen Filter anwendet, muss die Kopplung stets neu berechnet und im Bereich der Kopplung der Name der Grafik geändert werden, bevor ihr in die Grafik-Ansicht wechselt!)

Tipp: Weitere Hinweise zur Datenauswertung findet ihr in der ausführlichen Hilfe zu GrafStat.