Werkstatt Einfache Sprache

"Werkstatt einfache Sprache"

Das Projekt "Werkstatt einfache Sprache" ist eine multimediale Online-Dokumentation aus Erfahrungsberichten, Filmen, Tondokumenten, Bildserien, Handreichungen und Checklisten zur Entwicklung von Publikationen in einfacher Sprache. Das Ziel der Werkstatt ist es, die Erstellung von Medien in einfacher Sprache als Modell vorzustellen und zu fördern.

Die Werkstatt setzt bei den rechtlichen Grundlagen der UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung an, bietet theoretische Ansätze, methodische Umsetzung und liefert Modellbeispiele für den Transfer der Anforderungen in den Lebensalltag von Menschen mit Behinderungserfahrung.

Die Beiträge sind angeordnet wie in einem Zettelkasten. Die Anordnung folgt einem logischen Aufbau, wobei sich die einzelnen Beiträge ebenso als eigenständige Angebote verstehen, die je nach Bedarf für die eigene Aufgabe ausgewählt werden können.

Inklusive Medien

Was ist die "Werkstatt einfache Sprache"?

Die "Werkstatt einfache Sprache" will das Prinzip der einfachen Sprache und den sozialen Charakter von Design für alle nachvollziehbar machen und als Modell weitergeben. Weiter...

Der Leitfaden „Einfach online“ in einfacher Sprache ist für Internet-Beginner.

Modell: Die Entstehung der Leitfäden "einfach Internet" in einfacher Sprache

Dokumentation der Entwicklung des Konzepts durch eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe im PIKSL Labor, bestehend aus Menschen mit Lernschwierigkeiten, Pädagogen, Designern und Textern. Ziel ist die Gestaltung einer neuen visuellen Darstellungsform durch die Entwicklung stigmatisierungsarmer Illustrationen, Text-, Übersetzungs- und Layoutarbeiten in einfache Sprache und elektronische Bildbearbeitung. Weiter...

Checkliste Einfache Sprache

Ratschläge zur Gestaltung von inklusiven Medien*

Wenn unser Alltag immer komplizierter wird, sind einfache Lösungen gefragt. Diese Ratschläge von Tobias Marczinzik geben grundsätzliche Anregungen zur Entwicklung inklusiver Medien. Sie plädieren für das kreative und iterative Vorgehen im Team und sie betrachten Menschen mit Behinderung als Experten in Vereinfachung. Zudem finden Sie vertiefende Links. Weiter...

Leichte und Einfache Sprache

Inklusion oder Exklusion durch Leichte Sprache?

Leichte Sprache gilt in der Inklusionsdebatte als Königsweg zur Erweiterung der Chancen zu gesellschaftlicher Teilhabe von Menschen mit Lernschwierigkeiten. Die Kritik nimmt aber mit der Entwicklung von Alternativen zu. Weiter...

Einfache oder Leichte Sprache

Was ist einfache Sprache und wo liegen deren Vorteile?

Einfache Sprache nutzt das Know-how vor Ort; Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten von Anfang an zusammen; erlaubt ist, was die Zielgruppe versteht und was ihr nützt – auch Bilder und Grafiken; der Zeit- und Kostenaufwand ist viel geringer. Weiter...

PIKSL Logo

Das Projekt PIKSL:
Entwicklung einfacher Online-Werkzeuge zur niederschwelligen inklusiven Nutzung neuer Medien

Das Projekt PIKSL verfolgt das Ziel, moderne Informations- und Kommunikationstechnologie für Menschen mit geistiger Behinderung zugänglich zu machen und weiter zu entwickeln. Dadurch soll die Teilhabe an der Gesellschaft erleichtert, die Abhängigkeit von professioneller Unterstützung reduziert und ein selbstbestimmteres Leben erreicht werden. Weiter...

Bildergalerie

Reduzierung der Komplexität durch "Design Thinking"

Die PIKSL-Arbeitsweise beruht auf den Prinzipien des Design Thinkings, eines kollaborativ-iterativen Prozesses zur Lösung komplexer Probleme, um gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Weiter...

WDR Seniorenkurs "In der Gemeinde Leben"

Bedeutung und Einsatz der Referenzgruppe aus Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungserfahrung

Was bedeutet der Ansatzpunkt beim Verständnis für die Lebenswelt der Anwender für die Produktentwicklung? Die Referenzgruppe überprüft als Experten in eigener Sache die jeweiligen Umsetzungsphasen auf Plausibilität. Evaluierung ist bereits Teil des Produktionsprozesses inklusiver Medien. Weiter...

Charakter Inklusiv politisch Bilden

Beispiel zur Arbeit der Referenzgruppe

Bildergalerie über den Versuch, die Inhalte mit bildhaften Figuren besser zu vermitteln: Illustrationen mit Comic-Figuren, menschenähnlichen und abstrakten Figuren. Die Beispiele zeigen die ausgewählten Entwürfe, die Argumente für den jeweiligen Entwurf und dessen Wirkung. Abschließend die Plausibilitätsdiskussion und die Begründung für die weitreichende Entscheidung der Referenzgruppe, keinen Entwurf zu verwenden. Weiter...

Sicheres Passwort

Erklärfilme: Unterstützung zur Vermittlung schwieriger Inhaltsteile

Die Referenzgruppe schlägt vor, die Leitfäden "einfach Internet" mit Video-Tutorials zu verknüpfen, um komplexe Sachverhalte intuitiver darzustellen. Weiter...

Potrait Tobias Marczinzik

Video und Hördokument: Was ist das PIKSL-Prinzip?

Wie stellt die PIKSL Arbeitsweise den Bezug her zwischen den Anforderungen der UN Konvention und dem Ziel moderne Informationstechnologie für Menschen mit Lernschwierigkeiten zugänglich zu machen? Transkription des Interviews aus dem jahr 2015 mit Tobias Marczinzik, Leiter PIKSL Labor Weiter...

Orientierung im Medienalltag

Orientierung im Medienalltag

12. Linkliste: inklusive Medienbildung

An vielen Orten wird bereits inklusive Medienarbeit durchgeführt: "Orientierung im Medienalltag" ist eine Stichwort- und Linksammlung der gängigsten und erfolgreichsten Websites und Projekte: die Linkliste "inklusive Medienbildung" erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Sie gibt einen Überblick über die bekanntesten Projekte und Websites und einen Einblick, welche Palette an Projekten bereits existiert. Weiter...

 

Materialien in einfacher Sprache

Politisches einfach erklärt: Webseiten

Auch für Online-Angebote gibt es einen Bedarf an Texten, die leicht verständlich sind. Daher entwickelt die bpb ein breites Angebot an Artikeln, Dossiers und Online Beiträgen in einfacher Sprache zu politischen Inhalten. Weiter... 

einfach YouTube- Leitfaden in einfacher Sprache

Wie gelangen Sie an Informationen im Web? Die Plattform YouTube ist das weltweit meistgenutzte Internetportal, auf dem kostenlos Videos angeschaut, kommentiert oder selbst veröffentlicht werden können. Der Leitfaden „einfach YouTube“ vom PIKSL Labor verschafft einen Überblick über Möglichkeiten und Grenzen der Informationsbeschaffung über die Videoplattform und erklärt dabei die Schritte auf dem Weg zum eigenen Youtube-Kanal. Weiter... 

Erklärfilme: Unterstützung zur Vermittlung schwieriger Inhaltsteile

Erklärfilme in einfacher Sprache als multimediale Ergänzung zu den "Leitfäden einfach Internet". In einfacher Sprache und diskriminierungsarmer Bildsprache behandeln die einzelnen Clips schwierige Themenbereiche. Neue Form der inklusiven politischen Bildung zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe für alle. Weiter...