Fußball als politisches Mittel zum guten Zweck

Hervé Tcheumeleu im Interview

Der Journalist konstatiert trotz der gescheiterten Qualifikation der großen afrikanischen Fußball-Nationen für die WM 2006 einen Fortschritt im afrikanischen Fußball.

Inhalt

Kamerun, Nigeria oder Südafrika? Die großen Fußballnationen Afrikas fehlen diesmal bei der WM, so Hervé Tcheumeleu im Video-Interview. Für den kamerunischen Journalisten steht dennoch fest, dass sich etwas bewegt im afrikanischen Fußball mit der Teilnahme "kleinerer" Staaten wie Togo oder Angola.

Das Interview entstand auf dem Afrikafestival in Würzburg vom 25. bis 28. Mai 2006.

Weitere Informationen

  • Produktion: 05.2006

  • Spieldauer: 00:01:46

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

 
Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.