Spanien (ESP)

Das Königreich ESP (Reino de España) liegt im Südwesten Europas; es ist seit 1986 Mitglied der EG/EU. Hauptstadt: Madrid.

Die Verfassung von 1978 konstituiert eine parlamentarische Erbmonarchie.

Staatsoberhaupt: König/Königin mit vorwiegend repräsentativen Aufgaben. Exekutive: Ministerpräsident wird vom Monarchen vorgeschlagen und vom Abgeordnetenhaus gewählt. Weitere Mitglieder der Regierung werden auf Vorschlag des Ministerpräsidenten vom Monarchen ernannt. Die Regierung ist dem Abgeordnetenhaus gegenüber verantwortlich. Legislative: Zweikammerparlament (Cortes Generales), bestehend aus dem Abgeordnetenhaus (Congreso de los Diputados, min. 300, max. 400 auf vier Jahre gewählte Mitglieder, z. Zt. 350) und dem die Interessen der Provinzen wahrnehmenden Senat (Senado mit z. Zt. 266 Mitgliedern; in den Provinzen werden meist je vier Senatoren für vier Jahre direkt gewählt; die Autonomen Regionen benennen je einen Senator und je einen weiteren Senator pro 1 Mio. Einwohner).

Parteien: Partido Popular (PP, konservative Volkspartei), Partido Socialista Obrero Español (PSOE, Sozialisten), Podemos (linke Protestpartei), Cuidadanos (C’s, liberal) u. a.; weitere regionale Parteien wie die Esquerra Republicana de Catalunya (ERC, katalanische Partei) oder die Eusko Alderdi Jeltzalea – Partido Nacionalista Vasco (EAJ-PNV, baskische Partei).

Politische Gliederung: 17 autonome Regionen sowie die Exklaven Ceuta und Melilla.

48,6 Mio. Einw./2016; Amtssprachen: spanisch (kastilisch), regional: katalanisch, galizisch, baskisch, aranesisch; Konfessionen: 67,8 % Katholiken, 9,1 % Atheisten.

BIP/Kopf: 26.528 US-$/2016: Textil- und Bekleidungsindustrie, Nahrungs- und Genussmittel, Metall-, Maschinen-, Fahrzeugbau; Tourismus.

Siehe auch:
Verfassung
Regierung
Ministerpräsident/Ministerpräsidentin
Interessen
Senat

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen

Mediathek

10 questions about democracy

Zu der Reihe "Demokratie für alle?" gehören die Kurzfilme "10 questions about democracy". Jeder dieser Filme dreht sich um eine Frage zum Thema Demokratie. Dazu kommen Menschen aus aller Welt zu Wort.

Mehr lesen