Zahlen und Fakten 3D

Migration

23.1.2018
Weltweit waren im Jahr 2015 mehr als 243 Millionen Menschen Migranten – sie lebten also in einem anderen Land als sie geboren wurden. Im Nahen und Mittleren Osten war dabei der Anteil der Migranten an der Gesamtbevölkerung auffällig hoch.

Bildergalerie: Beispiele für den Einsatz des Angebots



Hier kommen Sie zur großen Ansicht des Angebots (für mobile Endgeräte geeignet)

Methodische Hinweise

Quelle: United Nations, Department of Economic and Social Affairs: Trends in International Migrant Stock – The 2015 Revision; Online-Datenbank: UNCTADstat (Stand: Okt. 2017)
  • Die Region "Süd-Osteuropa und GUS" entspricht der Staatengruppe "Transition economies" der UNCTAD
  • China ohne Hongkong und Macao
  • Marokko einschließlich Westsahara
  • Sudan bis einschl. 2000 einschl. des 2011 gegründeten Staates Südsudan
GUS – Gemeinschaft Unabhängiger Staaten / CIS – Commonwealth of Independent States
UNCTAD – United Nations Conference on Trade and Development

Benutzungshinweise

Sie können mit verschiedenen Einstellungen Ihr persönliche Infografik erstellen. Oben links können Sie die drei Bereiche des Angebots auswählen:
  • Regionen: Hier vergleichen Sie die Werte der verschiedenen Weltregionen miteinander.
  • Regionen nach Staaten: Hier vergleichen Sie die Werte einzelner Staaten innerhalb einer Weltregion miteinander.
  • Staaten: Hier vergleichen sie die Werte einzelner Staaten miteinander. Bei "Zahlen und Fakten 3D: Reales Bruttoinlandsprodukt" können Sie hier zusätzlich das Bruttoinlandsprodukt in Relation zur Einwohnerzahl des Landes stellen.
Mit den Menüpunkten oben rechts können Sie die eingestellten Werte zurücksetzen (Zurücksetzen), nach bestimmten Regionen oder Staaten suchen (Suche) oder die aktuell angezeigte Grafik als Grafik-Datei ausgeben (Kamerasymbol). Über die Schaltflächen unten links können Sie die Jahreszahl verändern, auf die sich die angezeigten Daten beziehen. Mit den Schaltflächen unten rechts können Sie die Darstellung verändern.

Technische Voraussetzungen

Für die Darstellung benötigen Sie einen modernen Browser mit WebGL-Unterstützung und aktuelle Grafiktreiber.

Für alle Betriebssysteme mit weiter Verbreitung sind entsprechende Browser kostenlos als Download verfügbar:




 

Soziale Probleme

Migration

Im Jahr 2015 lebten weltweit 244 Millionen Menschen in Staaten, in denen sie nicht geboren wurden. Die USA sind mit Abstand das größte Einwanderungsland: 2015 lebte knapp ein Fünftel aller Migranten in den USA (19,1 Prozent). Darauf folgten Deutschland und Russland, wo 2015 jeweils rund jeder zwanzigste Migrant lebte (4,9 bzw. 4,8 Prozent). Weiter...