Europawahl (Zahlen und Fakten)

Europawahl

Zwischen dem 22. und 25. Mai 2014 fand zum achten Mal die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Mehr als 500 Millionen Unionsbürger aus 28 Mitgliedsstaaten konnten in freien, geheimen und vor allem direkten Wahlen ihre parlamentarischen Vertreter bestimmen. Welche Fraktionen durften ins Parlament einziehen? Wie hoch war die Wahlbeteiligung? Und wie viele Bürger repräsentiert ein Abgeordneter?

Europawahl 2014 - endgültiges Wahlergebnis für Deutschland

Europawahl

Wahlergebnis in Deutschland 2014

Diese Infografik informiert über die Wahlergebnisse der deutschen Parteien bei den Wahlen zum Europäischen Parlament 2014. Weiter...

Europawahl 2014 - Sitzverteilung nach Fraktionen im EP

Europawahl

Sitzverteilung im Europäischen Parlament 2014

Bei der Europawahl 2014 erlangte die Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) 221 der insgesamt 751 Sitze im EU-Parlament. Die Progressive Allianz der Sozialdemokratien erhielt 191 Mandate. Weiter...

Abgeordnete im Europa-Parlament

Europawahl

Abgeordnete im Europäischen Parlament

Die CDU/CSU hat in Deutschland nach jeder Wahl die meisten Sitze im EU-Parlament erringen können, gefolgt von der SPD. Seit der Änderung des Wahlrechts und der Abschaffung der Sperrklausel gibt es 2014 erstmals eine Reihe von kleinen Parteien mit je nur einem Sitz im Parlament. Weiter...

Deutsche Abgeordnete nach Geschlecht

Europawahl

Deutsche Europa-Abgeordnete

2014 hat Deutschland 35 Frauen und 61 Männer in das Europaparlament entsendet. Damit bleibt der Anteil der deutschen Frauen im EU-Parlament bei knapp über 33 Prozent aller deutschen Abgeordneten. Weiter...

Stimmengewichtung im Europäischen Parlament

Stimmengewichtung und Sitzverteilung in den Ländern

Die Anzahl der Abgeordneten eines EU-Mitgliedslands im Europäischen Parlament (EP) ist nicht direkt proportional zu seiner Bevölkerungsgröße. "Degressiv proportionale Repräsentation" heißt die Verteilungsformel, bei der kleinere Länder im Verhältnis überrepräsentiert werden. Weiter...

Abgeordnete im EU-Parlament

Abgeordnete im Europäischen Parlament

Den höchsten prozentualen Anteil von EVP-Abgeordneten an den Parlamentariern des Landes hat Slowenien: fünf von acht slowenischen Abgeordneten befinden sich in dieser Fraktion. Die Fraktion S&D dominiert dagegen die Abgeordneten aus Malta und Rumänien, wo jeweils die Hälfte der Abgeordneten dieser Gruppe im EU-Parlament angehört. Weiter...

Abgeordnete nach Geschlecht und Ländern

Abgeordnete im Europäischen Parlament

Der Frauenanteil bei den Abgeordneten des Europaparlaments schwankt stark von Land zu Land. Entsendet Malta 2014 doppelt so viele Frauen wie Männer, kommt in Litauen nur eine Parlamentarierin auf zehn männliche Abgeordnete. Weiter...

Wahlbeteiligung 1979 - 2014

Europawahl

Wahlbeteiligung 1979-2014

Seit 1979 ist die Wahlbeteiligung bei Europawahlen gesunken. 2014 gaben weniger als die Hälfte aller Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Dennoch blieb die Wahlbeteiligung europaweit erstmals im Vergleich zur vorherigen Wahl stabil, in Deutschland stieg sie sogar leicht an. Weiter...

Wahlbeteiligung 2014 nach Mitgliedsstaaten

Europawahl

Wahlbeteiligung nach Staaten 2014

Bei Europawahlen fällt die Höhe der Wahlbeteiligung in den einzelnen Staaten sehr unterschiedlich aus. 2014 lag sie zwischen 90 Prozent in Belgien und Luxemburg sowie 13 Prozent in der Slowakei. Weiter...

Wahlbeteiligung nach Geschlecht

Wahlbeteiligung bei Europawahlen nach Geschlecht

Bei jeder EU-Parlamentswahl von 1979 bis 2014 war die Wahlbeteiligung der Männer mit der der Frauen nahezu identisch. Im Jahr 2014 gaben 49,5 Prozent aller männlichen und 48,9 Prozent aller weiblichen Wahlberechtigten ihre Stimmen ab. Weiter...

Wahlbeteiligung

Wahlbeteiligung bei Europawahlen nach Altersgruppen

Die Wahlbeteiligung stieg gegenüber der Europawahl von 2009 in allen Altersklassen an. Prozentual die eifrigsten Wähler sind, wie bei allen Europawahlen zuvor, wieder die 60- bis unter 70-Jährigen mit einer Wahlbeteiligung von 58,2 Prozent. Weiter...

Wahlbeteiligung

Wahlbeteiligung bei Europawahlen nach Altersgruppen

Die Wahlbeteiligung stieg gegenüber der Europawahl von 2009 in allen Altersklassen an. Prozentual die eifrigsten Wähler sind, wie bei allen Europawahlen zuvor, wieder die 60- bis unter 70-Jährigen mit einer Wahlbeteiligung von 58,2 Prozent. Weiter...

Zahlen und Fakten: Europawahl

Wahl zum Europäischen Parlament 2009

Vom 4. bis zum 7. Juni 2009 wurde das Europäische Parlament zum siebten Mal direkt gewählt. In 27 Mitgliedsstaaten konnten die Wähler ihre Stimmen abgeben. Weiter...

 
Fahnen der Mitgliedsländer vor dem EU-Parlament in Straßburg.Wer tut was in Europa?

Europäisches Parlament

Gemeinsam mit dem Rat der Europäischen Union ist das Europäische Parlament für die Gesetzgebung verantwortlich. Es kann daher zwar keine Regelungen alleine erlassen, aber ohne das Parlament kann fast nichts beschlossen werden. Weiter... 

Publikation zum Thema

Coverbild pi mal daumen 2

pi mal daumen 2

Wie viele alleinerziehende Väter gibt es in Deutschland? Wie viele Mitglieder hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB)? Wie viel Prozent der Mädchen chatten täglich? Alle richtigen Antworten auf die insgesamt 200 Quizfragen zum Leben in Deutschland und Europa hat wohl niemand parat. Darum heißt es: Gut geschätzt ist halb gewonnen!Weiter...

Zum Shop

Zahlen und Fakten

Europa

Zahlreiche Grafiken, Tabellen und Texte liefern Informationen zu Themen wie "Demografischer Wandel", "Zuwanderung", "Energieabhängigkeit", "Armut" und "Arbeitslosigkeit". Sie helfen dabei, beispielsweise das Ausmaß der Schuldenkrise, die Nettozahler-Debatte auf EU-Ebene oder die ausgleichende Wirkung des Sozialstaates besser zu verstehen. Weiter...