Europawahl (Zahlen und Fakten)

Wahl zum Europäischen Parlament 2009

Vom 4. bis zum 7. Juni 2009 wurde das Europäische Parlament zum siebten Mal direkt gewählt. In 27 Mitgliedsstaaten konnten die Wähler ihre Stimmen abgeben.

Europawahl 2009 - endgültiges Wahlergebnis für Deutschland

Europawahl 2009

Wahlergebnis in Deutschland 2009

Mit 37,9 Prozent entfielen bei der Europawahl 2009 die meisten Stimmen auf die CDU/CSU – das waren 6,7 Prozentpunkte weniger als 2004. Die SPD erhielt 20,8 Prozent aller Stimmen – 2004 waren es 21,5 Prozent. Weiter...

Wahlergebnisse 2004 und 2009

Europawahl

Wahlergebnisse 2004 und 2009

Diese Infografik informiert über die Wahlergebnisse der deutschen Parteien bei den Wahlen zum Europäischen Parlament 2004 und 2009. Weiter...

Sitzverteilung im Europäischen Parlament nach Fraktionen 2009

Europawahl 2009

Sitzverteilung im Europäischen Parlament 2009

Bei der Europawahl 2009 erlangte die Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) 265 der insgesamt 736 Sitze im EU-Parlament. Die Progressive Allianz der Sozialisten und Demokraten erhielt 184 Sitze. Weiter...

Europawahl 2009 - Wahlbeteiligung

Europawahl 2009

Wahlbeteiligung nach Staaten 2009

Bei Europawahlen fällt die Höhe der Wahlbeteiligung in den einzelnen Staaten sehr unterschiedlich aus. 2009 lag sie zwischen 90,8 Prozent in Luxemburg und 19,6 Prozent in der Slowakei. Weiter...

 
Fahnen der Mitgliedsländer vor dem EU-Parlament in Straßburg.Wer tut was in Europa?

Europäisches Parlament

Gemeinsam mit dem Rat der Europäischen Union ist das Europäische Parlament für die Gesetzgebung verantwortlich. Es kann daher zwar keine Regelungen alleine erlassen, aber ohne das Parlament kann fast nichts beschlossen werden. Weiter... 

Zahlen und Fakten

Europa

Zahlreiche Grafiken, Tabellen und Texte liefern Informationen zu Themen wie "Demografischer Wandel", "Zuwanderung", "Energieabhängigkeit", "Armut" und "Arbeitslosigkeit". Sie helfen dabei, beispielsweise das Ausmaß der Schuldenkrise, die Nettozahler-Debatte auf EU-Ebene oder die ausgleichende Wirkung des Sozialstaates besser zu verstehen. Weiter...