Herausforderung Salafismus

Informationsdienst

VIBIS e. V. Verein für islamische Bildung, Integration und Seelsorge

Ort: Darmstadt

Angebote: Beratung, Hotline, Pädagogische Maßnahmen vor Ort (z. B. Workshops), Intervention und Deradikalisierung, Fortbildungen und Trainings für Fachkräfte

VIBIS e. V. (Verein für Islamische Bildung, Integration und Seelsorge) ist ein in Darmstadt ansässiger und als gemeinnützig anerkannter Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, durch Bildung und Aufklärungsarbeit eine erfolgreiche Integration muslimischer Mitbürger in die Gesellschaft zu ermöglichen. Eine Integration, die nicht von 'außen' sondern von 'innen' stattfindet.

Einerseits möchten wir Entwicklungen wie Parallelgesellschaften, Kriminalität und Extremismus entgegenwirken, andererseits aber auch den legitimen Interessen und Belangen der muslimischen Mitbürger Gehör verschaffen. Durch einen inter-kulturellen und inter-religiösen Dialog möchten wir gemeinsam auf eine Gesellschaft hinarbeiten, die von mehr Menschlichkeit und Menschenwürde geprägt ist.

Details zu den Angeboten

Beratung

Wir bieten Einzel- und Gruppenberatung am – sowohl telefonisch als auch vor Ort. Termine nach Vereinbarung.

Themen
  • Islam
  • Salafismus
  • Radikalisierung/Extremismus
  • muslimische Seelsorge
  • Gefängnisseelsorge
  • muslimische Gefängnis-Imam Ausbildung
Zielgruppen
  • Eltern
  • Jugendliche
  • Lehrer
  • Öffentliche Stellen
  • Andere interessierte Personen
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Arabisch
  • Urdu
  • Afghanisch (Persisch & Pashtoo)


Hotline: +49 6151 8709596

Ansprechpartner: Omar Askari, Husamuddin Martin Meyer

Vor-Ort-Maßnahmen

Wir bieten folgende Maßnahmen vor Ort an:
  • Workshops mit Jugendlichen an Schulen
  • Seminare für Lehrkräfte an Schulen
  • Vorträge in Moscheen
Die Themenauswahl erfolgt nach Bedarf. Der Schwerpunkt unserer Tätigkeiten liegt in Hessen, bei Bedarf führen wir jedoch auch Maßnahmen bundesweit durch.

Intervention und Deradikalisierung

Besorgte Eltern und weitere Angehörigen, die Veränderungen im Verhalten ihrer Kinder, Freunde oder Schüler/-innen feststellen, können sich telefonisch an unsere Hotline wenden und ein Treffen vereinbaren.

Fortbildung und Trainings

Ausbildung zum muslimischen Gefängnis-Seelsorger

Um eine geeignete und qualifizierte Gefängnisseelsorge zu etablieren, werden ausgebildete muslimische Gefängnis-Seelsorger benötigt, die im Rahmen einer Ausbildung speziell auf diese Aufgaben vorbereitet wurden. Es wird hier klar zwischen einem einfachen Imam (Vorbeter) und einem qualifizierten Seelsorger unterschieden. Dieser verfügt nicht nur über liturgische Kenntnisse, sondern bringt persönliche, kulturelle und psychosoziale Kompetenzen mit, um auch bei Neigungen zur Gewalt und Extremismus intervenierend eingreifen zu können.

Über unsere Ausbildung
  • Durchführung der Ausbildung in vereinseigenen Räumen in Darmstadt
  • Modularer Aufbau, Block- sowie berufsbegleitender Unterricht – ca. 250 Stunden
  • Fast-Track Programm: Verkürzte Ausbildung mit Fokus auf das Wesentliche, um Seelsorger in kürzester Zeit auf ihre Aufgaben vorzubereiten – ca. 60 Stunden
  • Qualifizierte und erfahrene Referenten, in Kooperation mit Polizei, JVA, VPN, Kirchen & Psychologen
  • Supervision, Fortbildung, Plattform für Erfahrungsaustausch
Inhalte der Ausbildung
  • Allgemeine seelsorgerische Techniken 

  • Gesprächsführung 

  • Psychosoziale Kompetenzen 

  • Interkulturelle Kompetenzen 

  • gefängnisspezifische Themen 

  • islamspezifische Themen 

  • Hintergründe über die salafistische Szene 

  • Terrorismus und Gewalt 

  • De-Radikalisierungsmethoden


Kontakt

VIBIS e. V. Verein für islamische Bildung, Integration und Seelsorge
Bunsenstraße 22
64293 Darmstadt

Telefon: +49 6151 8709596
E-Mail: info@vibis.org
Website: www.vibis.org
Facebook-Page: www.facebook.com/vibis.org

Veranstaltungsdokumentation (Februar 2018)

Mit Gewalt ins Paradies (Schwerin, Februar 2018)

Mit immer neuen Handelnden im Feld steigt auch der Bedarf nach der Vermittlung von Ansatzpunkten für Prävention. Der Fachtag in Schwerin war ein Ausgangspunkt für diesen Wissenstransfer. Den ganzen Tag über standen Chancen und Grenzen der Radikalisierungsprävention im Fokus der Diskussion.

Mehr lesen

Thumbnail des Videos "Umma" zum YouTube-Projekt "Bildwelten Islam"
Webvideoformate

Begriffswelten Islam

Im Rahmen von Webvideo-Formaten kooperiert die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb mit YouTuberinnen und YouTubern, die sich aus einem persönlichen Interesse heraus mit den in Deutschland geführten Islamdiskursen auseinandersetzen wollen.

Mehr lesen

Der Islamist Metin Kaplan in Bonn, 7. Februar 1999. Kaplan wurde nach seiner Inhaftierung in Deutschland in die Türkei abgeschoben. Dort wurde er am 20. Juni 2005 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.
Dossier

Islamismus

Seit 9/11 hat ein Wort Hochkonjunktur: Islamismus. Wer sind seine Wortführer? Welche Ziele verfolgen sie? Das Dossier führt ein in Vergangenheit und Gegenwart der extremistischen Herrschaftstheorie, die die Welt des 21. Jahrhunderts vor große Herausforderungen stellt.

Mehr lesen

Material für die Verlinkung des Infodienstes Radikalisierungsprävention

Sie möchten den Infodienst Radikalisierungsprävention verlinken? Diese Textbausteine und Grafiken können Sie dafür verwenden.

Mehr lesen