22012 – Ein Rückblick in Bildern

Zurück zur Bildergalerie
1 von 28
Die Flaggen der EU und des Beitrittskandidaten Kroatien wehen vor dem Parlamentsgebäude in Zagreb (24. Mai 2010). Hintergrund: Im Juni 2011 wurden die Beitrittsverhandlungen mit Kroatien nach Abschluss aller Verhandlungskapitel formell beendet. Kroatien hat am 9. Dezember 2011 im Rahmen des Europäischen Rates in Brüssel den Beitrittsvertrag unterzeichnet.

22. Januar: Kroaten stimmen für EU-Beitritt

In einem Referendum sprechen sich zwei Drittel der Kroaten für einen Beitritt zur Europäischen Union aus. Damit kann Kroatien zum 1. Juli 2013 der EU als 28. Mitgliedstaat beitreten – als zweiter Staat des ehemaligen Jugoslawiens nach Slowenien.
Die Beitrittsverhandlungen zwischen Zagreb und Brüssel, die sechs Jahre dauerten, waren im Sommer 2011 abgeschlossen worden. Im Dezember 2011 unterzeichneten Vertreter der EU und Kroatiens den Vertrag. Allerdings muss die Regierung in Zagreb bis zum offiziellen Beitritt noch weitere Reformen umsetzen: Die Kommission erwartet noch etwa die Stärkung des Justizapparats, eine effektivere Bekämpfung der Korruption und eine Verbesserung der Verwaltung. Zudem soll die marode Werftindustrie aus der finanziellen Obhut des Staates entlassen werden.

Mehr zum Thema:

Foto: (© AP)