22012 – Ein Rückblick in Bildern

Zurück zur Bildergalerie
3 von 28
Christian Wulff und seine Ehefrau Bettina während der Rücktrittverkündung im Schloss Bellevue.

17. Februar: Bundespräsident Christian Wulff tritt zurück

Bundespräsident Christian Wulff tritt nach knapp 20 Monaten im Amt zurück. Wochenlang stand er in der Kritik von Medien und Politik. Die Anschuldigungen kreisten vor allem um sein Verhältnis zu Unternehmern, mit denen er während seiner Zeit als Ministerpräsident von Niedersachsen privat und geschäftlich in Kontakt stand.
Nachdem die niedersächsische Staatsanwaltschaft beim Bundestag die Aufhebung der Immunität des Staatsoberhauptes beantragt, zieht der Bundespräsident die Konsequenzen und erklärt seinen Rücktritt. Hauptgrund sei der Vertrauensverlust in der Bevölkerung, sagt Wulff in seiner Erklärung.
Am 18. März tritt die 15. Bundesversammlung zusammen, um einen Nachfolger zu bestimmen. Die 1.240 Mitglieder wählen Joachim Gauck zum elften Präsidenten der Bundesrepublik. CDU/CSU, SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen hatten zuvor gemeinsam den parteilosen ehemaligen DDR-Bürgerrechtler und Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen zum Kandidaten benannt. Mit 991 von 1.228 gültigen Stimmen kann der 72-Jährige Gauck die Wahl für sich entscheiden.

Mehr zum Thema:

Foto: (© picture-alliance/AP)