22013 – Ein Ausblick in Bildern

Zurück zur Bildergalerie
15 von 23
Die Flaggen von Kroatien, rechts, und der Europäische Union, links, über dem Ban Jelacic-Platz in Zagreb am 4. Oktober 2005. Kroatien begrüßte an diesem Tag die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen durch die Europäische Union. Nach langen Verhandlungen, insbesondere über die slowenisch-kroatische Grenze hat sich die EU-Kommission im Juni 2011 für den EU-Beitritt Kroatiens ausgesprochen. Falls alle Länder der Empfehlung folgen, könnte Kroatien im Juli 2013 als 28. Mitgliedsland in die Europäische Union aufgenommen werden.

1. Juli: Kroatien tritt der EU bei

Am 1. Juli wird Kroatien voraussichtlich das 28. Mitglied der Europäischen Union – nach Slowenien als zweiter Staat des ehemaligen Jugoslawiens. Die sechs Jahre andauerndern Beitrittsverhandlungen zwischen Zagreb und Brüssel waren im Sommer 2011 abgeschlossen worden. Im Dezember 2011 unterzeichneten Vertreter der EU und Kroatiens den Vertrag. Allerdings muss die Regierung in Zagreb bis zum offiziellen Beitritt noch weitere Reformen umsetzen: Die Kommission erwartet noch etwa die Stärkung des Justizapparats, eine effektivere Bekämpfung der Korruption und eine Verbesserung der Verwaltung. Zudem soll die marode Werftindustrie aus der finanziellen Obhut des Staates entlassen werden.

Mehr zum Thema:

Foto: (© AP)