22013 – Ein Rückblick in Bildern

Zurück zur Bildergalerie
26 von 28
Caption
Ex-Bundespräsident Christian Wulff steht am 21.11.2013 im Landgericht in Hannover (Niedersachsen). Der ehemalige Bundespräsident muss sich wegen Vorteilsannahme verantworten. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
pixel
Schlagworte
.Wulff , .Justiz , Justiz , .Politik , .Prozesse , .lni , .Affären

14. November: Beginn des Prozesses gegen Alt-Präsident Wulff

Mehr als anderthalb Jahre nach seinem Rücktritt als Bundespräsident muss sich Christian Wulff wegen des Verdachts der Vorteilsannahme vor dem Landgericht Hannover verantworten. Es ist das erste Mal in Deutschland, dass ein ehemaliges Staatsoberhaupt vor Gericht steht.
Mitangeklagt ist der Filmproduzent David Groenewold. Er soll bei einem Besuch des Oktoberfests in München 2008 einen Teil der Kosten für Wulff und dessen Familie übernommen haben. Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft sollte Wulff, damals Ministerpräsident von Niedersachsen, damit motiviert werden, sich bei Siemens für die Unterstützung eines Filmprojekts einzusetzen. Wulff weist zu Beginn des Prozesses die Vorwürfe zurück.


Links:

(© picture-alliance/dpa)