2Wahlen in Bosnien-Herzegowina

Zurück zum Artikel
1 von 2
Anhänger des Bundes der Unabhängigen Sozialdemokraten (SNSD) jubeln auf einer Wahlkampfveranstaltung der Partei am 8. Oktober 2014 in Bajna Luka, die Hauptstadt der Republika Srpska. Der Vorsitzende der SNSD und amtierende Präsident der Republika Srpska, Milorad Dodik, hatte sich im Wahlkampf langfristig für eine Abspaltung von Bosnien-Herzegowina ausgesprochen.
Anhänger des Bundes der Unabhängigen Sozialdemokraten (SNSD) auf einer Wahlkampfveranstaltung der Partei am 8. Oktober 2014 in Bajna Luka, die Hauptstadt der Republika Srpska. Der Vorsitzende der SNSD und amtierende Präsident der Republika Srpska, Milorad Dodik, hatte sich im Wahlkampf langfristig für eine Abspaltung von Bosnien-Herzegowina ausgesprochen. (© AP)