APUZ Dossier Bild
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 Pfeil rechts

Der lange Weg zur demokratischen Schulkultur

Politische Bildung in den fünfziger und sechziger Jahren


12.11.2002
Nach der Niederlage der Deutschen 1945 erstrebte die amerikanische Besatzungspolitik im Rahmen der "Umerziehung" eine weit reichende Schul- und Bildungsreform nach eigenem Muster. Ebenso stand die Einführung einer demokratischen Schulkultur auf der Agenda.

Einleitung



Die PISA-Studie, der internationale Vergleich der Schulleistungen, steht immer noch im Zentrum der bildungspolitischen Diskussion. Völlig verdeckt wird offenbar davon ein Gutachten zur Schulentwicklung, das im Jahr zuvor die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung in Bonn vorgelegt hatte mit dem Titel "Demokratie lernen und leben". Es enthält ein Programm gegen Schulverdrossenheit, gegen Gewaltbereitschaft und gegen die Verführung durch rechtsextremes Gedankengut, das Jugendlichen häufig als Kompensation demütigender Erfahrungen in der Schule dient. Schule soll - so das Gutachten - den Schülerinnen und Schülern die Chance geben, die Erfahrung der eigenen Kompetenz zu machen, sich Demokratie fördernde Verfahren und Verhaltensweisen anzueignen, und sie soll dadurch zugleich der demokratischen Entwicklung von Gesellschaft und Politik dienen. [1]





Dieses Reformprogramm für eine demokratische Schulkultur aus dem Jahre 2001 war auch der Kern der Umerziehungspolitik der westlichen Besatzungsmächte gewesen, als sie nach der Niederlage und Befreiung Deutschlands von der Naziherrschaft 1945 darangingen, in ihren Besatzungszonen gegenüber dem besiegten Gegner nicht eine Vernichtungspolitik, sondern eine Erziehungspolitik zu verfolgen. Eine Erziehung zur Demokratie und zu demokratischem Verhalten sollte die Wiederkehr nationalsozialistischer Bestrebungen unmöglich machen und die Wiederholung totalitärer Herrschaft in Deutschland verhindern.

2001 und 1945: Man fragt sich, ob denn die Zeit stehen geblieben sei, wenn heute offenbar ein Gutachten "Demokratie lernen und leben" - immer noch oder wieder? - notwendig ist. Muss der Neuanfang nach dem Zweiten Weltkrieg wiederholt werden? Was ist in der Zwischenzeit geschehen oder nicht geschehen? Die folgenden Abschnitte versuchen eine Antwort auf diese und andere Fragen zu geben.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 Pfeil rechts
Alles auf einer Seite lesen

Fußnoten

1.
Vgl. Bund-Länder-Kommission, "Demokratie lernen und leben". Gutachten für ein Modellversuchsprogramm, Bonn 2001.