APUZ Dossier Bild

Politische Bildung

  • PDF-Icon PDF-Version: 533 KB

    Politische Bildung steht im 21. Jahrhundert vor neuen Herausforderungen. Mit den Stichworten Informationsgesellschaft, Globalisierung (einschließlich des globalisierten Terrorismus), Migration und politische Denationalisierung sind Themenfelder beschrieben, denen sie sich verstärkt zuwenden muss. Damit gehen neue Wahrnehmungsgewohnheiten und veränderte Bedürfnisse der Zielgruppen einher. Multiplikatoren und Kooperationspartner rekrutieren sich nicht mehr unbedingt nur aus dem Kreis der klassischen Jugend- und Erwachsenenbildner.

    Trotz der vielerorts konstatierten "Krise politischer Bildung" ist es angezeigt, die Geschichte staatlicher politischer Bildung der vergangenen 50 Jahre als Erfolgsstory zu interpretieren. Mit Einschränkungen gilt das auch für Ostdeutschland. Allerdings wird staatlich geförderte politische Bildung dort durch mehrere Faktoren (weiterhin) erschwert: eine schwächer ausgeprägte Zivilgesellschaft, wenige freie Träger, knappe Kassen und ein fortdauernder Ideologieverdacht, der sich aus Erfahrungen mit dem Politikunterricht zu DDR-Zeiten speist.

       
  • Hans-Georg Golz

    Editorial

    Mit den Stichworten Informationsgesellschaft, Globalisierung und Migration sind neue Themenfelder der politischen Bildung beschrieben. Insbesondere die Frage nach einer europäischen Identität und die Auseinandersetzung mit dem Islam dürften in den Mittelpunkt einer "europäischen politischen Bildung" rücken. Weiter...

    Siegfried Schiele

    Ein halbes Jahrhundert staatliche politische Bildung in Deutschland

    Es war ein weiser Beschluss, nach dem Zweiten Weltkrieg Zentralen für politische Bildung einzurichten. Politische Bildung ist kein Luxusgut, auf das man in Sparzeiten verzichten kann. Weiter...

    Albert Scharenberg

    Zustand und Perspektiven der politischen Bildungsarbeit in Ostdeutschland

    Ausgehend von der "Krise politischer Bildung" rekonstruiert dieser Beitrag die Erosion des Leitbildes einer "nachholenden Modernisierung" Ostdeutschlands. Vor diesem Hintergrund werden die dortigen Probleme der politischen Bildungsarbeit verhandelt und Vorschläge für eine Förderung gemacht. Weiter...

    Jürgen S. Nielsen

    Judentum, Christentum und Islam in europäischen Lehrplänen

    Der Beitrag stellt Empfehlungen zur Darstellung der Weltreligionen im Schulunterricht zusammen, die Lehrerinnen und Lehrer unmittelbar nutzen können und die in Curricula von Lehrerausbildungsinstituten einfließen könnten. Weiter...

    Susanne Popp

    Auf dem Weg zu einem europäischen "Geschichtsbild"

    In den aktuellen Geschichtsschulbüchern Europas hat sich ein gemeinsames Inventar von historischen Bildquellen zur neueren europäischen Geschichte etabliert. Der Beitrag stellt den Bilderkanon vor und erörtert dessen geschichtsdidaktisches Potenzial. Weiter...

    Uli Wessely

    Politische Bildung in der globalen Wissensgesellschaft

    Die politische Bildung muss sich zunehmend auf die Auswirkungen und Herausforderungen der globalen Wissensgesellschaft einstellen. Dabei wird sie zu einer Neuausrichtung ihres Selbstverständnisses und ihrer Aufgaben gezwungen. Weiter...

    Gerhard de Haan

    Politische Bildung für Nachhaltigkeit

    Im Zentrum des Programms "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" steht die Vermittlung von Gestaltungskompetenz. Die Ergebnisse von Jugendstudien lege nahe, dass die Interessen von Kindern und Jugendlichen außerordentlich gute Anknüpfungspunkte bieten. Weiter...