APUZ Dossier Bild

Gesellschaft und Sucht

  • PDF-Icon PDF-Version: 7.360 KB

    Statistiken belegen, dass ein Großteil der Bevölkerung Deutschlands vom Problem der Sucht betroffen ist. Fast jede oder jeder kennt Menschen, die suchtkrank, also abhängig von Stoffen wie Nikotin, Alkohol oder Drogen sind. Neben legalen Drogen, die - wie Zigaretten und alkoholische Getränke - psychoaktive Substanzen enthalten, gibt es illegale Drogen, die nicht frei gehandelt und verkauft werden dürfen. Wer zu illegalen Drogen greift, hat meist zuvor legale Alltagsdrogen konsumiert.

    Die charakteristischen Symptome der Abhängigkeit treten jedoch nicht nur bei stofflichen, sondern auch bei "nichtstofflichen" Süchten auf: etwa der Arbeits-, Kauf-, Mager-, Spiel- oder Sexsucht. Davon Betroffene gelten allerdings in der Regel nicht als suchtkrank, ihre Abhängigkeit wird - im Gegensatz zur Arbeits- und Kaufsucht - anders wahrgenommen.

  • Katharina Belwe

    Editorial

    Neben "stofflichen" Süchten, wie die der Nikotin-, Alkohol- und Drogenabhängigkeit, gibt es "nichtstoffliche"Süchte wie Arbeits-, Kauf-, Mager-, Spiel- oder Sexsucht. Als "saubere" Süchte werden diese allerdings weniger wahrgenommen. Weiter...

    Jürgen Leinemann

    "Sehstörung" oder die Droge Politik

    Das Phänomen der Sucht ist auf allen Ebenen der Gesellschaft anzutreffen, auch auf jener der Politik. Es geht hier allerdings nicht um Alkohol oder Kokain, sondern es geht um die "Droge Politik" und in der Folge Realitätsverlust. Weiter...

    Stefan Poppelreuter

    Arbeitssucht: Massenphänomen oder Psychoexotik?

    Arbeitssucht ist eine Krankheit mit verheerenden Folgen nicht nur für die Betroffenen, sondern auch für die Gesellschaft insgesamt. Als "saubere" Sucht wird sie allerdings kaum wahrgenommen. Weiter...

    Lucia A. Reisch, Michael Neuner, Gerhard Raab

    Zur Entstehung und Verbreitung der "Kaufsucht" in Deutschland

    Kaufsucht ist eine stoffungebundene Sucht, die anderen Süchten stark ähnelt. Der Beitrag gibt einen Überblick über die Forschung zur Kaufsucht. Er erläutert das Phänomen der Kaufsucht, seine Entstehung, Verbreitung und Therapieansätze. Weiter...

    Monika Gerlinghoff, Herbert Backmund

    Magersucht und andere Essstörungen

    Essstörungen sind eine Krankheit, für die neben biologischen und psychosozialen auch soziokulturelle Faktoren ausschlaggebend sind. Als wichtigster soziokultureller Faktor für die Entstehung von Essstörungen gilt das herrschende Schönheitsideal: schlank ist schön. Weiter...

    Matthias Richter, Ullrich Bauer, Klaus Hurrelmann

    Konsum psychoaktiver Substanz im Jugendalter: Der Einfluss sozialer Ungleichheit

    Die Autoren gehen dem Einfluss sozialer Ungleichheit auf den Konsum psychoaktiver Substanzen im Jugendalter nach. Es wird gezeigt, dass der Schultyp größeren Einfluss auf den Substanzkonsum hat als die familiäre Herkunft. Weiter...