APUZ Dossier Bild

60 Jahre Vereinte Nationen

  • PDF-Icon PDF-Version (749 KB)

    Die Vereinten Nationen sehen sich seit einigen Jahren heftiger Kritik ausgesetzt. Die schrillsten Töne kommen von der US-Regierung. Sie fordert eine Reform der Weltorganisation an Haupt und Gliedern sowie die Anpassung des Völkerrechts an die neuen Herausforderungen.

    Dazu zählen der "Krieg gegen den internationalen Terrorismus" und der Kampf gegen Massenvernichtungswaffen in Händen von "Schurkenstaaten". Der völkerrechtswidrige Krieg gegen den Irak lastet schwer auf der Weltorganisation, hat er doch eines ihrer tragenden Prinzipien - die souveräne Gleichheit aller Mitgliedstaaten - verletzt.

       
  • Ludwig Watzal

    Editorial

    Die Reform der Vereinten Nationen muss mit Augenmaß betrieben werden. Das Prinzip der Gleichheit aller Staaten muss wiederhergestellt und der Achtung des Völkerrechts Geltung verschafft werden. Weiter...

    Völkerbund_420

    Alfredo Märker, Beate Wagner

    Vom Völkerbund zu den Vereinten Nationen

    Die Vereinten Nationen befinden sich in einer Krise. Trotzdem steht die Weltorganisation angesichts der gewandelten Bedrohungslage vor umfangreichen Herausforderungen. Weiter...

    Klaus Hüfner

    Das System der Vereinten Nationen

    Durch viele neue Mitglieder und die Zunahme der Aufgabenvielfalt hat sich das System der Vereinten Nationen enorm ausgeweitet. Eine Vereinfachung der Struktur ist angesagt. Weiter...

    Manuel Fröhlich

    Die UNO-Generalsekretäre

    Die Geschichte der Vereinten Nationen zeigt, dass die bisherigen Generalsekretäre alle auf ihre Art die Weltorganisation und Friedenssicherung ihren Stempel aufgedrückt haben. Ihr Einfluss ist stark gelegenheitsabhängig. Weiter...

    Winrich Kühne

    Die Friedenseinsätze der VN

    Die Vereinten Nationen und ihre Friedenseinsätze sind extremen Schwankungen im öffentlichen Bewusstsein unterworfen. In den letzten Jahren hat es einen signifikanten Anstieg der VN-Missionen gegeben. Weiter...

    Christian J. Tams, Thomas Bruha

    Die Vereinten Nationen und das Völkerrecht

    Das auf dem Gewaltverbot basierende Völkerrechtssystem befindet sich in einer Krise. Sechzig Jahre nach Gründung der VN ist das Völkerrecht mehr denn je auf eine funktionierende Weltorganisation angewiesen. Weiter...

    Sibylle Tönnies

    Souveränität und Angriffskriegsverbot

    Die Staaten sind nicht mehr souverän, weil sie nicht mehr frei über Krieg und Frieden bestimmen können. Die Weltorganisation ist es noch nicht, weil sie nicht über das Gewaltmonopol verfügt. Weiter...