APUZ Dossier Bild
1 | 2 | 3 | 4 Pfeil rechts

Grenzen - ihre Bedeutung für Stadt und Architektur


5.6.2009
Welchen Beitrag leistet Architektur für die Stabilität und Sichtbarkeit sozialer Verhältnisse? Welche Grenzen zieht sie? Was passiert, wenn diese uneindeutig werden oder gar zu verschwinden drohen, wie im Globalisierungsdiskurs zu vernehmen ist?

Einleitung



"Keine Haut, keine Barrieren, kein Schutz. Die Grenzen sind wichtig."(Siri Hustvedt, Die Leiden eines Amerikaners)

Wir sind es mittlerweile gewohnt, die globalisierte Welt als eine grenzenlose zu denken. Grenzen erscheinen dabei stets als unerwünschte Hindernisse, die aus dem Weg geräumt werden müssen, damit Geld- und Warenströme ungehindert fließen können.




Entgegen dieser gegenwärtig weit verbreiteten Perspektive will der folgende Beitrag an die fundamentale Bedeutung der Grenzen erinnern, die diese für die Konstituierung des Sozialen hat.