APUZ Dossier Bild
1 | 2 | 3 | 4 | 5 Pfeil rechts

Griechischer, türkischer oder "zypriotischer" Kaffee


5.3.2009
"Kaffee" und "Esel" sind Metaphern für höchst umstrittene Meinungen über nationale Identität auf Zypern. Analysiert werden Modelle von Nationalismus sowie die Schwierigkeiten einer Einigung über eine föderale Lösung.

Einleitung



Als sich die beiden Vertreter der zypriotischen Volksgruppen, der Grieche Dimitris Christofias und der Türke Mehmet Ali Talat, am 21. März 2008 zum ersten Mal trafen, stellte ein Journalist eine schwierige Frage: "Haben Sie griechischen oder türkischen Kaffee getrunken?" "Zypriotischen Kaffee", antwortete Christofias. Auf eine andere Frage sagte er später: "Herr Talat und ich sind Freunde, wir können niemals Feinde werden." Talat schien beidem zuzustimmen.




Beide Aussagen sind sehr wichtig und zugleich fragwürdig. Die erste wegen ihrer politischen Bedeutung: Selbst Kaffee weckt in Zypern politische Assoziationen. Bei der zweiten stellt sich die Frage nach ihrer Verlässlichkeit und Beständigkeit, woran Zweifel aufkommen, wie sich heute, nur wenige Monate später, zeigt. Aber eigentlich bringen beide dasselbe zum Ausdruck, nur mit anderen Worten. Eine damit verbundene Frage, die allerdings nicht gestellt wurde, hätte die Kaffeetasse betroffen, aus der die beiden Politiker getrunken haben, aber darauf werde ich an Ende zurückkommen.

Das mit dem Kaffee ist eigentlich lächerlich, denn jeder weiß, dass dieser sich durch nichts unterscheidet. Zum Beispiel verkauft eine Firma in Deutschland den gleichen Kaffee in zwei verschiedenen Verpackungen: eine mit griechischer Beschriftung und der Abbildung des Parthenon, die andere mit türkischer Aufschrift und dem Bild einer Moschee. Die Diskussion über die Zugehörigkeit des Kaffees ist ein Beispiel für die Macht des Nationalismus, der selbst gemeinsame Aspekte der Alltagskultur zu entzweienden Themen machen kann. Das beste Beispiel dafür ist ein zweisprachiges Schild vor einem öffentlichen Bad auf der griechisch-zypriotischen Seite. Auf griechisch steht da "Ellinikon Loutron" (Griechisches Bad), die englische Übersetzung lautet "Türkisches Bad".