Zukunft Bildung

Schulgestaltung

G8 oder G9? Kaum ein bildungspolitisches Thema wurde und wird in der Öffentlichkeit so intensiv diskutiert wie die Frage, wie lange die Schulzeit nach der Grundschule bis zum Abitur dauern soll.

Svenja Mareike Kühn

Der Streit um "G8": Kürzere Schulzeit, mehr Stress, weniger Bildung?

Reichen 12 Schuljahre bis zum Abitur oder sollten es besser 13 sein? Seitdem es das Gymnasium gibt, treibt diese Debatte Eltern, Lehrkräfte und Bildungspolitiker auf die Barrikaden. Es geht nicht nur um die Dauer der Schulzeit, sondern auch um ihre Gestaltung. Wie argumentieren Gegner und Befürworter? Was wissen wir über die Folgen der Schulzeitverkürzung? Weiter...

Prof. Dr. Thomas Rauschenbach

Interview mit Thomas Rauschenbach

Was macht das besondere Profil und die Identität einer Ganztagsschule aus?

Thomas Rauschenbach, Direktor des Deutschen Jugendinstituts, nennt die Hauptargumente für die Ganztagsschule und beschreibt, wie diese gestaltet werden sollte. Er spricht zudem über den Mangel an einer konzeptionellen Debatte in Hinsicht auf die Ganztagsschule und erklärt, warum er eine Ganztagsschulpflicht gegenwärtig nicht für zielführend hält. Weiter...

Wegweiser in der Staudinger Ganztags- und Gesamtschule in Freiburg 2005

Klaus-Jürgen Tillmann

Das Sekundarschulsystem auf dem Weg in die Zweigliedrigkeit

Nach einem jahrzehntelangen Stillstand hat das Thema Schulstruktur wieder deutlich Fahrt aufgenommen. Wie sehen die Schulstrukturen in den 16 Bundesländern aus und worin liegen die Veränderungsmotive? Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit die neuen integrierten Schulformen eine erfolgreiche Alternative zum Gymnasium sein können? Weiter...

Sind alle Hauptschüler dumm?

Video

Sind alle Hauptschüler dumm?

Bei "Fack ju Göhte" waren sie sehr plakativ, die Vorurteile gegen Hauptschüler. Aber es gibt auch subtilere Klischees. Ist jeder Hauptschüler = dumm? Um diese Frage geht es in diesem Video. Weiter...

Schüler sitzt niedergeschlagen auf der Treppe. Schlechte Noten bedeuten für viele Schülerinnen und Schüler am Ende des Schuljahres: "Sitzen geblieben".

Klaus Klemm

Klassenwiederholung

Etwa 160.000 Schüler sind im Schuljahr 2011/12 in Deutschland sitzen geblieben. Für die öffentlichen Haushalte bedeutet das vor allem: Kosten in Millionenhöhe. Und bei den Schülern führt das oft zu noch schlechteren Leistungen. Angesichts dieser Sachlage sollten Ansätze, die auf Prävention statt auf Reparatur setzen, stärker beachtet werden. Weiter...

Ein Junge hält in einem Klassenzimmer der Mittelschule St. Stephan in Straubing (Niederbayern) sein Zwischenzeugnis in der Hand.

Barbara Kerbel

Das Dilemma mit den Schulnoten

Ziffernnoten von 1 bis 6 gehören zur Schule wie Unterricht, Klassenfahrt und Pausenbrot. Aber seit Jahrzehnten stehen Noten in der Kritik. Sie gelten als ungerecht, beliebig, nicht vergleichbar. Warum werden sie dann immer noch fast überall vergeben? Weiter...

Weihnachtswünsche von Schülern: Mehr Gerechtigkeit!

Kurt Edler

Demokraten fallen nicht vom Himmel!

Die Schule soll dazu beitragen, dass junge Menschen zu mündigen Bürgern werden. Das scheint selbstverständlich und steht in jedem Schulgesetz. Doch werden unsere Schulen diesem Anspruch gerecht? Wie lassen sich demokratische Kompetenzen fördern und die Mitbestimmung von Eltern und Lernenden stärken? Was macht Partizipation in der Schule überhaupt aus? Weiter...

Artikel 7 Abs. 1 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland: "Das gesamte Schulwesen steht unter der Aufsicht des Staates".

Michael Wrase

Bildungsrecht – wie die Verfassung unser Schulwesen (mit-) gestaltet

Das Grundgesetz stellt die Schule unter Aufsicht des Staates. Doch nicht immer sind seine Entscheidungen mit den Grundrechten der Eltern und Kinder vereinbar. Welche Rechte und Pflichten hat der Staat und wer entscheidet im deutschen Föderalismus darüber, wie schulische Bildung organisiert wird? Weiter...

Wappen der Bundesländer

Schulgesetze der Bundesländer

Hier finden Sie eine Übersicht der Schulgesetze der einzelnen Bundesländer in der Bundesrepublik Deutschland. Weiter...