Titelkleingrau

9.7.2018 | Von:
Dr. Jan Wehrheim

Die überwachte Stadt

Öffentlicher Raum und soziale Kontrolle

Literatur

Bahrdt, Hans-Paul (1998) [1961]: Die moderne Großstadt. Soziologische Überlegungen zum Städtebau, Opladen.

Bannister, Jon/Fyfe, Nick/Kearns, Ade (2006): Respectable or Respectful? (In)civility and the City, in: Urban Studies 43, 5/6, 919–937.

Bauman, Zygmunt (1997): Flaneure, Spieler und Touristen, Hamburg.

Durkheim, Émile (1974) [1895]: Kriminalität als normales Phänomen, in: Sack, Fritz/König, René (Hg.): Kriminalsoziologie, Frankfurt/Main.

Elias, Norbert (1989) [1969]: Über den Prozeß der Zivilisation. Bd. 1 u. 2, 14. Aufl., Frankfurt/Main.

Frers, Lars/Krasmann, Susanne/Wehrheim, Jan (2013): Geopolicing und Kriminalitätskartierungen: Wie sich Polizeien ein Bild machen, in: Kriminologisches Journal, 45. Jg., 3, 166–179.

Kelling, George L./Wilson, James Q. (1982): Broken windows: the police and neighborhood safety, in: Atlantic Monthly 249(3), 29–38.

Popitz, Heinrich (1968): Über die Präventivwirkung des Nichtwissens. Dunkelziffer, Norm und Strafe, Tübingen.

Sampson, Robert J. (2004): Neighbourhood and Community. Collective Efficacy and Community Safety, in: New Economy 11, 106–113.

Schütz, Alfred (1972): Der Fremde. Ein sozialpsychologischer Versuch, in: Ders.: Gesammelte Aufsätze II, Den Haag, 53–69.

Simmel, Georg (1992) [1908]: Die Kreuzung sozialer Kreise, in: Ders.: Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung, Frankfurt/Main, 456-511.

Wehrheim, Jan (2014): Definitionsmacht und Selektivität in Zeiten neuer Kontrolltechnologien, in: Hess, Henner/Schmidt-Semisch, Henning (Hg): Sinnprovinzen der Kriminalität. Wiesbaden, 137–154.

Wehrheim, Jan (2012) [2002]: Die überwachte Stadt. Sicherheit, Segregation und Ausgrenzung. Opladen/Farmington Hills.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 48/2017)

Stadt

In vielen Städten stellt sich die neue Wohnungsfrage. Urbane Annehmlichkeiten kommen zunehmend nur mehr den Wohlhabenden zu, die nicht ganz so Zahlungskräftigen werden (weiter) an die Ränder gedrängt. Neben der Frage nach der sozialen Mischung bleibt Mobilität ein entscheidendes Thema für die Zukunft der Stadt.

Mehr lesen