Titelkleingrau

Glossar

Soziale Kontrolle

Mit dem Begriff und Konzept der sozialen Kontrolle versucht die Soziologie jene sozialen Prozesse in den Blick zu nehmen, die darauf zielen, ein die gesellschaftlichen Normen verletzendes, von ihnen abweichendes Verhalten einzuschränken oder zu verhindern.

In einem weiten Sinn werden mit sozialer Kontrolle alle Mechanismen angesprochen, die die Normkonformität der Gesellschaftsmitglieder herstellen und garantieren und somit zur Aufrechterhaltung einer sozialen Ordnung beitragen sollen. In einer engeren Fassung des Konzepts richtet sich das soziologische Interesse auf die sanktionierenden Mittel und Maßnahmen, die solchen Verhaltensweisen, die gegen Strafrechtsnormen verstoßen (Kriminalität), entgegenwirken oder sie unterbinden sollen.

Im Mittelpunkt von Untersuchungen zum Themenfeld soziale Kontrolle stehen regelmäßig Fragen nach den Formen, Arbeitsweisen und Wirkungen von Kontrollmaßnamen, die Analyse der sie tragenden und ausübenden sozialen Gruppen und Instanzen und die Erforschung der Genese und des Wandels komplexer Systeme der sozialen Kontrolle.



02.01.2017

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.